Die Zeit der Schwangerschaft

Trisomie 21: Das Down-Syndrom

Am 21. März jedes Jahres wird der Down-Syndrom Tag begangen. Veranstaltungen und Informationskampagnen sollen im Rahmen des Aktionstages ein Bewusstsein schaffen für Menschen, die mit Trisomie 21 leben. Diagnostiziert wird die Chromosomenstörung häufig bereits im Mutterleib. Was das für die Schwangerschaft und die Zeit danach bedeutet, kannst du hier nachlesen.

Weiterlesen …

Homöopathie in der Schwangerschaft

Für Medikamente gelten in der Schwangerschaft ganz eigene Gesetze. Einige Präparate sind schlichtweg nicht zur Einnahme geeignet, da sie die Entwicklung des ungeborenen Babys gefährden. Andere dürfen nur nach strenger Risiko-Nutzen Abwägung und unter medizinischer Aufsicht eingenommen werden. Homöopathische Anwendungen sind hingegen erlaubt, da sie den Körper sanft anregen und keine Nebenwirkungen verursachen.

Weiterlesen …



Buchtipps

Buchempfehlungen rund um die Schwangerschaft

7 tolle Buchtipps zum Einlesen und für die Zeit der Schwangerschaft. Klassiker und Neues.



Vegetarische und vegane Ernährung in der Schwangerschaft

Wer sich seit Jahren fleischlos aber dennoch ausgewogen ernährt, kann seine Ess-Gewohnheiten ohne Bedenken in der Schwangerschaft beibehalten. ErnährungsexpertInnen gehen davon aus, dass Vegetarierinnen und Veganerinnen ihren täglichen Speiseplan ohnehin mit einem höheren Bewusstsein für Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zusammenstellen, da sie den fehlenden Konsum von tierischen Produkten (z.B. Fleisch, Eier, Milch) kompensieren möchten.

Weiterlesen …

Hausarbeit und Küchenhygiene in der Schwangerschaft

Entspannung steht in der Schwangerschaft an oberster Stelle – wenn das im Alltag allerdings nur so einfach wäre! Zusätzlich zu den täglichen Aufgaben im Beruf und in der Kindererziehung meldet sich spätestens zu Feierabend der Haushalt. Schließlich erledigen sich Wäscheberge und das Putzen bedauerlicherweise nicht von alleine.

Weiterlesen …

Übelkeit in der Schwangerschaft

Wäre sie nicht so lästig, könnte man die Schwangerschaftsübelkeit beinahe als Klassiker bezeichnen. Bis zu 80% aller Frauen sind in ihrer Schwangerschaft mehr oder weniger stark davon betroffen. Oftmals ist die Übelkeit gemeinsam mit dem Ausbleiben der Regel eines der ersten Anzeichen dafür, dass sich Nachwuchs ankündigt. 

Weiterlesen …

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Während typische Beschwerden der Frühschwangerschaft wie Übelkeit und Erbrechen nach der 12. Woche deutlich abnehmen, sind Rückenschmerzen oft „verlässliche“ Begleiter während der gesamten Schwangerschaft. Wer also unter einem schmerzenden Rückenbereich leidet, befindet sich zumindest in guter Gesellschaft. Mehr als 50% aller Schwangeren sind nämlich in unterschiedlichem Maße von Rückenschmerzen betroffen.

Weiterlesen …

Mutter-Kind-Einrichtungen

Bei so genannten Mutter-Kind-Einrichtungen oder Mutter-Kind-Heimen handelt es sich um Institutionen, die für schwangere Frauen und Mütter in Krisensituationen wichtige Anlaufstellen sind. Dort erhalten sie rasch und unbürokratisch eine vorübergehende Wohnmöglichkeit sowie professionelle Beratung. Größtenteils richten sich solche Angebote an werdende Mütter und Frauen mit Kind, teilweise werden jedoch auch Väter oder die ganze Familie aufgenommen.

Weiterlesen …

Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft

Sie sind lästig und unangenehm, gehören aber dennoch zu den typischen Schwangerschaftsbeschwerden: Probleme mit der Verdauung. Mehr als 75% aller Frauen sind im Laufe ihrer Schwangerschaft zumindest einmal davon betroffen. Manche Beschwerden wie Blähungen oder Verstopfung zeigen sich bereits in der Frühschwangerschaft, andere (beispielsweise Sodbrennen) treten erst gegen Ende der Schwangerschaft verstärkt auf.

Weiterlesen …