Die schönsten Mädchennamen

Die Wahl des perfekten Namens ist eine der ersten großen Entscheidungen für werdende Eltern. Im deutschsprachigen Raum erleben traditionelle Namen ein Comeback, wobei Eltern zunehmend Wert auf Bedeutung und Klang legen. Ein Name ist mehr als nur eine Bezeichnung; er ist ein Geschenk, das ein Leben lang begleitet. Daher präsentieren wir hier eine sorgfältig ausgewählte Liste der 20 schönsten Mädchennamen, die nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz beliebt sind, sondern auch eine besondere Bedeutung tragen.

Liste der 20 schönsten Mädchennamen

  1. Emma - Ein Name mit germanischen Wurzeln, der „die Allumfassende, Große“ bedeutet. Emma besticht durch seine Klangschönheit und zeitlose Eleganz.
  2. Mia - Eine Kurzform von Maria, die im Hebräischen „die Widerspenstige“ und im Ägyptischen „die Geliebte“ bedeutet. Mia ist für seine Kürze und Prägnanz beliebt.
  3. Hannah - Abgeleitet vom hebräischen Namen „Channah“, bedeutet Hannah „die Anmutige“ oder „die Begnadete“. Ein zeitlos schöner Name, der Sanftmut und Eleganz ausstrahlt.
  4. Sophia - Bedeutet „Weisheit“ auf Griechisch. Sophia ist weltweit beliebt und strahlt Intelligenz sowie klassische Schönheit aus.
  5. Anna - Eine Variante von Hannah, bedeutet „die Begnadete“. Anna ist in vielen Kulturen verbreitet und überzeugt durch seine Schlichtheit und Klangharmonie.
  6. Isabella - Eine Form von Elisabeth, bedeutet „Gott ist Fülle“ oder „Gott ist mein Eid“. Isabella klingt königlich und ist gleichzeitig zart.
  7. Mila - Slawisch für „lieb“ oder „teuer“. Mila ist kurz und kraftvoll, ein moderner Name mit traditioneller Bedeutung.
  8. Ella - Ursprünglich eine Kurzform von Namen, die mit „El-“ beginnen, bedeutet „die Leuchtende“ oder „Gott ist mein Licht“. Ella ist einfach und elegant.
  9. Ava - Ursprung ungewiss, möglicherweise eine Variante von Eva, was „Leben“ bedeutet. Ava ist lebhaft und zeitlos.
  10. Lena - Eine Kurzform von Helena, bedeutet „die Strahlende“ oder „die Schöne“. Lena ist schlicht und dennoch klangvoll.
  11. Emilia - Abgeleitet vom römischen Geschlechtername Aemilius, was „der Eifrige“ oder „der Strebsame“ bedeutet. Emilia vereint Tradition und Moderne.
  12. Charlotte - Französische Form von Karl, bedeutet „die Freie“. Charlotte strahlt Eleganz und eine gewisse Klassik aus.
  13. Sophie - Eine Variante von Sophia, bedeutet ebenfalls „Weisheit“. Sophie ist in vielen europäischen Ländern beliebt.
  14. Marie - Französische Form von Maria, bedeutet „die Widerspenstige“ oder „die Geliebte“. Marie ist klassisch und zeitlos.
  15. Lara - Ursprünglich eine Kurzform von Larissa, bedeutet möglicherweise „die Fröhliche“. Lara ist dynamisch und klangvoll.
  16. Nora - Eine Kurzform von Honora, bedeutet „Ehre“. Nora ist schlicht, kraftvoll und voller Charakter.
  17. Laura - Abgeleitet von der lateinischen Bezeichnung für Lorbeer, „laurus“, symbolisiert Sieg und Ehre. Laura ist traditionell und dennoch frisch.
  18. Julia - Weibliche Form von Julius, bedeutet „dem Jupiter geweiht“. Julia ist klassisch und strahlt Würde aus.
  19. Clara - Bedeutet „die Helle“, „die Klare“. Clara vereint Schlichtheit mit Tiefe und Eleganz.
  20. Sarah - Hebräisch für „die Fürstin“ oder „die Prinzessin“. Sarah ist traditionell und klingt doch modern.

Tripp Trapp® - Der Stuhl der mitwächst – ein Teil der Familie von Anfang an.

Seit 1972 hat der Tripp Trapp® Stuhl seinen Platz im Herzen von über 15 Millionen Familien gefunden.

Der ikonische Sessel hält Dein Kleines von den frühesten Momenten seines Lebens an und bringt es an den Tisch, ob es nun sprechen, malen oder lesen lernt. Mit dem Newborn Set kann der Tripp Trapp bereits ab Geburt genutzt werden. Auch später passt sich der Hochstuhl von Stokke problemlos an Dein Kind an und ermöglicht ihm, auf Augenhöhe am Esstisch teilzunehmen. So werden unzählige Momente der Verbundenheit und Nähe geschaffen.

Dank seines 90° Winkels bietet der Tripp Trapp optimale Ergonomie und fördert so eine gesunde Entwicklung der Wirbelsäule. Die verstellbaren Sitz- und Fußplatten schenken den kleinen Beinen, die Freiheit, die sie brauchen. Und das Großartige: aufgrund seiner herausragenden Stabilität ist der Tripp Trapp auch ein bequemer Stuhl für Erwachsene. Tripp Trapp – im wahrsten Sinne des Wortes ein Stuhl fürs Leben #chairforlife

Was ist das Besondere am Tripp Trapp®?

Tripp Trapp® ist eines der bekanntesten, unverwechselbaren skandinavischen Designs. Seit der Erfindung durch den berühmten norwegischen Designer Peter Opsvik 1972, haben Millionen von Kindern auf einem Tripp Trapp® ihre Mahlzeiten eingenommen, gespielt und sind mit ihm aufgewachsen. Die Langlebigkeit und Qualität des Stuhls machen ihn zu einem Hochstuhl für mehrere Generationen.

Tripp Trapp® - ein zeitloser Begleiter, der mit uns wächst.

In zahlreichen Farben erhältlich.

Jetzt entdecken

Advertorial

Kombinieren von Doppelnamen

In den letzten Jahren haben Doppelnamen an Beliebtheit gewonnen. Doppelnamen bieten die Flexibilität, zwei Namen zu wählen, die zusammen eine besondere Bedeutung für das Kind und seine Familie haben.Wichtig bei der Auswahl eines Doppelnamens ist, dass er gut klingt und eine passende Länge hat.

Ein Beispiel ist die Kombination des kurzen Namens Mia mit dem längeren Namen Isabella zu Mia-Isabella, die gut harmoniert. Ein weiteres Beispiel ist die Verbindung von Anna mit Sophia zu Anna-Sophia, was eine gelungene Kombination aus Klang und Bedeutung darstellt. Emma kann mit Louise zu Emma-Louise verbunden werden, was ebenfalls stimmig wirkt und einen ausgewogenen Doppelnamen ergibt. Auch der Doppelname Clara-Marie ist eine schöne Zusammenstellung. Falls du Mehrlinge erwartest, haben wir hier ein paar Namenstipps für Zwillinge für dich.

Infos zur Geburtsanmeldung

Nach der Auswahl des perfekten Namens steht die offizielle Geburtsanmeldung an. Dieser Schritt ist entscheidend, um die Identität deines Kindes amtlich zu bestätigen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz muss die Geburt eines Babys binnen einer Woche nach der Entbindung beim zuständigen Standesamt angemeldet werden. Für die Anmeldung benötigst du die Geburtsbescheinigung des Krankenhauses, die Personalausweise beider Elternteile und gegebenenfalls die Heiratsurkunde. Unverheiratete Eltern sollten sich auch über die notwendigen Schritte zur Anerkennung der Vaterschaft informieren, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen Aspekte abgedeckt sind.

Tipps zur Auswahl des perfekten Namens

Die Wahl des perfekten Namens für dein Kind kann eine Herausforderung sein. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen können: Überlegen dir, wie der Name mit dem Nachnamen harmoniert, und vermeide Namen, die zu komplizierten Kombinationen führen könnten. Denke auch über die Bedeutung des Namens nach und ob er bestimmte Erwartungen oder Assoziationen weckt. Es kann hilfreich sein, die Liste der Namen einzugrenzen und dann ein paar Tage darüber nachzudenken, um zu sehen, welcher Name am besten zu deinem Kind passen könnte. Letztlich ist die Wahl eines Namens eine sehr persönliche Entscheidung, die von den Werten und Vorlieben der Familie abhängt.

Zurück

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.