Buchempfehlungen für die Kinderwunschzeit

Die Zeit in der man sich mit einem Kinderwunsch trägt oder vielleicht sogar schon aktiv an der Vergrößerung der Familie arbeitet, ist für viele Paare eine ganz besondere Phase. Meist ist sie geprägt von ambivalenten Gefühlen. Frauen bangen, ob ihr Körper so funktioniert, wie sie es sich nun von ihm wünschen und Männer hoffen, in der Lage zu sein, ein Kind zu zeugen. Hinzukommt die beiderseitige Sehnsucht nach einer gemeinsamen Familie und eine undefinierbare Vorfreude auf das was kommen möge. Wir haben eine Reihe von empfehlenswerten Büchern zusammengestellt, die dir und deinem Partner helfen, diese Achterbahn der Gefühle positiv zu überstehen.

Liebevolle Begleiter

Wird der Kinderwunsch offen ausgesprochen, dann geraten Paare von heute auf morgen schon mal ungewollt unter Druck. Sie versuchen den Erwartungen von außen zu entsprechen und gleichzeitig die eigenen Vorstellungen (sowie die des Partners) nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn es mit dem Wunschkind nun nicht auf Anhieb klappt, beginnt für viele Wunscheltern ein langer, manchmal auch steiniger Weg. Zyklen werden akribisch berechnet, fruchtbare Tage rot im Kalender markiert und Ovulationstests bemüht. Kurzum: der Wunsch, eine Familie zu gründen, artet in Arbeit aus. Am Ende des Zyklus wartet man gespannt, ob die Regelblutung ausbleibt und ist jedes Mal ein klein wenig enttäuscht, wenn sie mit ein paar Tagen Verspätung doch eintritt.

Ganz anders gestaltet sich die Situation für Paare, die bereits wissen, dass sie auf natürlichem Weg kein Kind bekommen können. Sie müssen sich nun mit der Option der künstlichen Befruchtung auseinandersetzen und gemeinsam entscheiden, wie weit sie dabei gehen wollen.

Gelassen durch die Kinderwunschzeit – Loslassen lernen und empfangen, Birgit Zart

Buchcover des Buches Gelassen durch die Kinderwunschzeit

Dieses Buch gilt mittlerweile als Klassiker und richtet sich sowohl an Paare, die ihr Kind auf natürlichem Weg zeugen, als auch an jene, die sich in einem künstlichen Befruchtungsprozess befinden. Zart setzt sich vorwiegend mit den emotionalen Aspekten des Kinderwunsches auseinander und regt dazu an, Trauer und Vorfreude einfach anzunehmen. Konkret präsentiert Zart die Arbeit mit inneren Bildern als einen möglichen Weg zum Wunschkind. So regt sie Mütter an, bereits vor der Empfängnis Kontakt zum eigenen Kind aufzunehmen. Dies soll gelingen indem man beispielsweise über eine gedankliche Silberschnur mit dem Baby in Verbindung tritt.

Über die Autorin:
Birgit Zart ist Homöopathin, Heilpraktikerin und gilt als deutsche Pionierin auf dem Gebiet der alternativen Kinderwunschtherapie.

Gebiet der alternativen Kinderwunschtherapie. Der Traum vom eigenen Kind – Psychologische Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch, Tewes Wischmann und Heike Stammer

Der Traum vom eigenen Kind, Buchcover

Dieses umfassende Werk von Wischmann und Stammer ist eindeutig der Fachliteratur zuzuordnen, dennoch ist es auch für betroffene Paare empfehlenswert. Fundiert und praxisorientiert setzen sich die AutorInnen mit dem Thema Kinderwunsch auseinander. Dazu gehört eine Behandlung aktueller Reproduktionsverfahren genauso wie Empfehlungen, wie emotional schwierige Situationen bewältigt werden können. Thematisiert wird ebenfalls der Abschied vom Kinderwunsch, sofern dies medizinisch oder emotional notwendig wird. Im Buch finden Betroffenen außerdem zahlreiche weiterführende Literatur- und Internetempfehlungen, die die Möglichkeit bieten, das Thema zu vertiefen.

Über die AutorInnen:
Tewes Wischmann ist psychologischer Psychotherapeut und Psychoanalytiker. Heike Stammer ist Diplompsychologin und systemische Familientherapeutin.

Wie weit gehen wir für ein Kind? Im Labyrinth der Fortpflanzungsmedizin, Martin Spiewak

Wie weit gehen für ein Kind, Buchcover

Martin Spiewak zeichnet sich durch seine sehr wissenschaftliche und neutrale Herangehensweise an die Themenkomplexe „Kinderwunsch“ und „Reproduktive Medizin“ aus. Mitunter schlägt er durchaus kritische Töne an, vor allem dann, wenn er sich mit gesellschaftlichen, ethischen und ökonomischen Aspekte der künstlichen Befruchtung beschäftigt. Sein Ziel ist es, Betroffenen zu helfen, ihren Weg und ihren Platz in der hochkomplexen Welt der künstlichen Fortpflanzung zu finden. Zu diesem Zwecke liefert er zahlreiche Erkenntnisse, Hintergrundinformationen und Fakten. Außerdem beleuchtet er die Beweggründe und Gefühlswelten betroffener Kinderwunsch-Paare. „Wie weit gehen wir für ein Kind“ richtet sich sowohl an Eltern, die sich ein Kind wünschen als auch an alle Personen, die fachlich sowie beruflich mit dem Thema konfrontiert sind.

Über den Autor
Martin Spiewak ist deutscher Wissenschaftsjournalist und schreibt regelmäßig für die renommierte Zeitung „Zeit“.

Unerfüllter Kinderwunsch: Das Wechselspiel von Körper und Seele, Jutta Fiegl

Unerfüllter Kinderwunsch, Buchcover

Wie wichtig es ist, dass Körper und Seele in Einklang stehen, darüber schreibt die erfahrene Psychotherapeutin Jutta Fiegl. Einfühlsam geht sie auf die emotionalen Höhen und Tiefen ein, die Kinderwunschpaare erleben. Darüberhinaus beschreibt sie offen, welche Auswirkungen ein unerfüllter Kinderwunsch auf das Wohlbefinden des Einzelnen als auch auf die Paarbeziehung haben kann. Aktuelle Verfahren der Reproduktionsmedizin sind ebenso Thema wie mehr Akzeptanz für das „Funktionieren“ oder „nicht Funktionieren“ des eigenen Körpers. Im letzten Teil des Buches präsentiert Fiegl bewährte Methoden zur Selbsthilfe.

Über die Autorin:
Jutta Fiegl ist Psychotherapeutin, Psychologin und Vizerektorin der Sigmund-Freud-Privatuniversität in Wien.

Das Kinderwunschbuch für Männer, Birgit Zart

Buchcover - Das Kinderwunschbuch für Männer

Mit einer zweiten, lesenswerten Publikation ist die Kinderwunsch-Expertin Birgit Zart in dieser Liste vertreten. „Das Kinderwunschbuch für Männer“ widmet sich neben allgemeinen Aspekten der Kinderwunschzeit, vor allem der Rolle des Mannes in diesem Prozess. Einfühlsam geht sie auf die Bedeutung von der Vaterrolle ein, denn dieser wird ihrer Meinung nach in der Zeit der Familienplanung nicht immer jene Aufmerksamkeit geschenkt, die sie verdient. Genauso wie Wunsch-Mütter haben Wunsch-Väter die Möglichkeit, mit inneren Bildern zu arbeiten und somit den Kind zum Wunschkind auch emotional zu ebnen.

Über die Autorin:
Birgit Zart ist Homöopathin, Heilpraktikerin und gilt als deutsche Pionierin auf dem Gebiet der alternativen Kinderwunschtherapie.

Baby-Bingo: Die Achterbahnfahrt eines glücklichen Paares in der Kinderwunschzeit, Carla und Martin Moretti

Baby Bingo, Buchvover

Mit ihrer humorigen und sehr persönlichen Geschichte, haben Carla und Martin Moretti den Nerv vieler Kinderwunschpaare getroffen. Abwechselnd erzählen sie aus männlicher und weiblicher Sicht, wie es ihnen in dieser aufregenden Zeit ergangen ist. Sie berichten von Hormontherapien, IVF-Behandlungen, Momenten der Verzweiflung und Augenblicken des Glücks. Es gelingt ihnen das Kunststück, überwiegend positiv und unterhaltsam zu bleiben, ohne dabei die Ernsthaftigkeit und Relevanz des Themas aus den Augen zu verlieren.  „Baby-Bingo“ gilt mittlerweile als Pflichtlektüre für all jene, die mitten in der Kinderwunschzeit stecken und dabei vielleicht ein wenig den Kopf verlieren.

Über die AutorInnen:
Carla Moretti betreibt eine eigene Werbeagentur in München. Ihr Mann, Martin Moretti, ist als Autor und freier Schriftsteller tätig.

Kinderwunsch: Natürliche Wege zum Wunschkind, Christian Gnoth und Andreas Noll

Natürliche Wege zum Wunschkind, Buchcover

Es muss nicht immer gleich künstliche Befruchtung sein. In dem Ratgeber aus der bekannten GU-Reihe zeigen Christian Gnoth und Andreas Noll verschiedene, natürliche Wege zum Wunschkind. Sie besprechen dabei jedoch nicht nur klassisch-westliche Methoden wie natürliche Familienplanung, Homöopathie und Schüßler-Salze, sondern auch Ansätze der Traditionellen Chinesischen Medizin (Kräuterheilkunde, Akupunktur, Moxibustion). Der Ratgeber ist leicht verständlich und übersichtlich. Er eignet sich für jene Paare, die am Anfang ihrer Kinderwunschzeit stehen und einen ersten Eindruck von Wegen und Möglichkeiten gewinnen möchten.

Über die Autoren
Christian Gnoth ist Gynäkologe und Reproduktionsmediziner. Andreas Noll ist Heilpraktiker und Arzt für Traditionelle Chinesische Medizin. 


Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.