Arten der Schwangerschaft

Keine Schwangerschaft gleicht der anderen und jede ist individuell besonders. Zwillingsschwangerschaften sind selten, aber keine Ausnahme, manchmal sind werdende Mamas auch sehr jung und gelegentlich entwickelt sich alles anders, als man denkt.

Wie erleben Frauen im Islam die Schwangerschaft? Welche Rituale begleiten die Geburt? Und warum genießt eine stillende Frau im Islam ein hohes Ansehen? Wir haben Antworten auf diese Fragen und weitere interessante Einblicke in diesem Artikel zusammengestellt.

Wenngleich sich Therapie- und Diagnosemöglichkeiten heutzutage schon auf einem sehr hohen medizinischen Level befinden, zählen Eileiterschwangerschaften dennoch zu den häufigsten Schwangerschaftskomplikationen. Bei einer Eileiterschwangerschaft handelt es sich um eine so genannte extrauterine Schwangerschaft. Das bedeutet, dass sich die Eizelle nicht wie vorgesehen in der Gebärmutter, sondern außerhalb einnistet. In 95% aller Fälle beginnt die Frucht im Eileiter zu wachsen, in selteneren Fällen nistet sie sich in der Bauchhöhle oder den Eierstöcken ein.

Dass im Bauch der Mutter neues Leben heranwachsen kann, grenzt für viele Paare bereits an ein Wunder. Umso größer ist die Überraschung, wenn sich statt dem geplanten Nachwuchs, gleich zwei oder drei Babys ankündigen. Mehrlingsschwangerschaften bilden in Österreich statistisch gesehen jedoch eine Ausnahme. Unter den 78.952 Babys, die 2012 das Licht der Welt erblickten, gab es laut Statistik Austria 1.223 Mal Zwillinge, 19 Mal Drillinge und 1 Mal Vierlinge.

Es gibt bestimmte Situationen und Lebensumstände in denen eine Schwangerschaft bedauerlicherweise kein freudiges Ereignis darstellt. Das ist unter anderem der Fall, wenn minderjährige Mädchen ungewollt schwanger werden. Die Reaktionen auf einen positiven Schwangerschaftstest sind in diesem Alter vielfältig, für den Großteil ist es jedoch ein Schock.

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×