Rund um die Geburt

Eine Geburt kann ein wunderschönes Erlebnis sein, das gut vorbereitet werden sollte. Wir haben ein paar interessante Themen rund um dieses spannende Ereignis zusammengetragen. 

Nach knapp 40 Wochen wird die Schwangerschaft sowohl für das ungeborene Baby als auch für die werdende Mama immer beschwerlicher. Für den Nachwuchs wird es langsam aber sicher eng und ungemütlich, die Zeit im Mutterleib neigt sich unausweichlich dem Ende zu. Die Geburt ist zweifelsohne ein aufregendes und prägendes Erlebnis im Leben einer Frau. Ein Erlebnis bei dem Gebärende immer häufiger auf die Unterstützung ihres Partners, ihres Mannes oder einer guten Freundin vertrauen.

Wenngleich es in einigen Kulturen üblich ist, dass Frauen ihre Kinder ganz alleine zur Welt bringen, spielt der Geburtspartner hierzulande eine sehr große Rolle. Dass Väter, Freunde oder Familienmitglieder die Gebärende begleiten, ist eine vergleichsweise moderne Erscheinung in der Entbindungspraxis. Eine Geburt ist eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten, dem Geburtsbegleiter/der Geburtsbegleiterin kommen dabei ganz bestimmte Aufgaben zu.

Seit 2001 besteht in Österreich die Möglichkeit, ein Kind im Krankenhaus anonym auf die Welt zu bringen. Dieses Angebot richtet sich allen voran an jene Mütter, die sich in einer Notsituation befinden und für die eine anonyme Geburt den letzten Ausweg darstellt.

Glücklicherweise verläuft der Großteil aller Schwangerschaften harmonisch und weitgehend ohne Probleme. Tatsache ist jedoch auch, dass bei einem gewissen Prozentteil aller Schwangerschaften Komplikationen auftreten, die potentiell zu einer Frühgeburt oder einer Fehlgeburt führen können. Davon sind sowohl vollkommen „gesunde“ Frauen betroffen, als auch jene, die einer bestimmten Risikogruppe, z.B. Diabetikerinnen, Alkoholikerinnen, angehören.

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×