Sich in der Schwangerschaft wohlfühlen

Es ist wichtig, dass du dich in deiner Schwangerschaft rundum wohlfühlst. Das hilft dir dabei, mit den Veränderungen deines Körpers gelassen umzugehen und wirkt sich zudem positiv auf dein Baby aus. Wir haben ein paar Anregungen für dich.

Thermalwasser besitzt im Gegensatz zu herkömmlichem Süßwasser besondere Eigenschaften. Es ist nicht nur wärmer, es ist auch mit gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen angereichert, die vom Körper über die Haut aufgenommen werden können. Ein Aufenthalt in einem Kur- oder Thermalbad ist auch für Schwangere eine Wohltat. Das warme Wasser hilft dabei, Stress und Alltagssorgen loszulassen. Auch dein Körper wird angenehm entspannt. Bevor du also deine Badesachen packst, haben wir noch ein paar wichtige Informationen für dich.

Der Begriff Honeymoon ist dir vermutlich bekannt – Es handelt sich hierbei um die Flitterwochen, die ein frisch vermähltes Paar nach der Hochzeit miteinander verbringt. Babymoon ist eine Wortkreation, die sich gewissermaßen von den Flitterwochen ableitet und dabei einen besonderen Urlaub für die werdenden Eltern und den Bauchbewohner beschreibt. Wir sagen dir, wann der beste Zeitpunkt für so eine Reise ist und worauf du bei der Planung deines Babymoons achten sollst.

Eine Schwangerschaft ist eine riesige Veränderung im Leben einer Frau. Nichts bleibt beim Alten und mit zunehmendem Bauch bestimmt die Vorfreude auf das Baby immer mehr das Leben. Auch wenn der Nachwuchs nicht geplant war, können die Monate der Schwangerschaft zu einer wundervollen Zeit werden, in der sich die werdende Mutter wohl und schön in ihrem Körper fühlt.

Die Schwangerschaft ist einerseits etwas ganz natürliches, aber andererseits auch ein Wunder, mit dem einige körperliche und alltägliche Veränderungen in das Leben werdender Mütter treten. An den naturgegebenen hormonellen Schwankungen ist zwar meist nicht viel auszurichten, aber das Wohlbefinden in der Schwangerschaft kann dennoch auf vielerlei Weise gesteigert werden. Doch welche Bewegung, Ernährung oder mentalen Stärkungsmethoden, geben der Frau in der Schwangerschaftszeit Kraft?

Eine Schwangerschaft ist zwar ein wunderbares Ereignis, aber die Vorbereitung auf den Nachwuchs kann manchmal auch ganz schön anstrengend sein. Es mag also kaum verwundern, dass sich der Großteil aller werdenden Mütter wünscht, vor der Geburt noch einmal so richtig die Seele baumeln zu lassen und ein paar Tage auszuspannen. Als Schwangere hat man jedoch spezielle Bedürfnisse, die nicht in jedem Hotel oder jeder Unterkunft gleichermaßen erfüllt werden. Daher gibt es seit einigen Jahren auch Hotels, deren Angebote speziell auf die Ansprüche von werdenden Müttern zugeschnitten sind.

Auch wenn es zu Beginn der Schwangerschaft noch lange erscheint, 9 Monate vergehen wie im Flug. Immer mehr Frauen entscheiden sich daher, ein Tagebuch zu führen, um diese besondere Zeit zu dokumentieren und wertvolle Erinnerungen für später zu bewahren. Wie ein herkömmliches Tagebuch ist auch ein Schwangerschaftstagebuch eine ganz persönliche Angelegenheit. Regeln, wie denn so ein Buch zu führen sei, gibt es keine. Erlaubt ist, was gefällt.

Sind die ersten Schwangerschaftsbeschwerden überstanden, steht auch schon die nächste Etappe an: der Bauch beginnt zu wachsen, der Körper verändert sich, erste Gedanken kreisen rund um die Geburt, leise melden sich vielleicht Sorgen und Zweifel an. In anderen Umständen bleibt oft kein Stein mehr auf dem anderen. Da fällt es Schwangeren oft schwer, aus dem lästigen Gedankenkarussell auszusteigen und die innere Ruhe wiederzufinden.

Die richtige Körperpflege spielt für viele Frauen in der Schwangerschaft eine große Rolle, da die Haut besonderer Zuneigung und Fürsorge bedarf. Die Pflegebedürfnisse des schwangeren Körpers sind jedoch so unterschiedlich und individuell wie der Schwangerschaftsverlauf selbst. Manche Frauen fühlen sich pudelwohl und einfach nur schön, andere müssen sich erst an die Mutterrolle gewöhnen.

Dass sich regelmäßiger Sport positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt, ist hinlänglich bekannt. Sport in der Schwangerschaft war bis vor wenigen Jahren keine selbstverständliche Angelegenheit. Viele Ärzte und Ärztinnen gaben schwangeren Frauen den Rat, sich zu schonen und ja nichts zu überstürzen. Studien haben mittlerweile aber gezeigt, dass Bewegung dabei hilft, typische Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern.

Auch wenn es vielen Frauen im ersten Trimester nicht so erscheinen mag, Schwangerschaft und Urlaub passen hervorragend zusammen. In den ersten Monaten haben schwangere Frauen oft mit Veränderungen ihres Körpers zu kämpfen. Kurz nach der Empfängnis stellt sich der Organismus nämlich mit Hilfe von Hormonen auf die bestmögliche Versorgung des ungeborenen Kindes ein und das bekommt die werdende Mama manchmal ganz schön zu spüren.

Eine Schwangerschaft ist an sich eine erfreuliche Angelegenheit. Für viele Frauen wird ein lang gehegter Wunsch endlich wahr, andere sind vielleicht ein wenig überrascht aber dennoch überglücklich. Werde ich eine „gute“ Mutter sein? Habe ich an alles gedacht? Kann ich meinem Kind Wärme und Geborgenheit bieten? Mache ich alles „richtig“? Das sind nur ein paar der Gedanken, die vielen werdenden Müttern im Kopf herumkreisen. Meist hilft ein Gespräch mit dem Partner, einer Freundin oder der Hebamme, um wieder mehr Selbstsicherheit zu erlangen. In manchen Fällen dreht sich die Abwärtsspirale jedoch immer weiter nach unten. Plötzlich übernimmt die Angst das Kommando.

Es ist tatsächlich ein Wunder: wenn ein Spermium auf eine fruchtbare Eizelle trifft und es ihm gelingt, in diese einzudringen, entsteht neues Leben. Von diesem Zeitpunkt an läuft alles so gut wie automatisch. Der weibliche Körper ist darauf ausgelegt, den Nachwuchs 9 Monate durch die Schwangerschaft zu tragen und ihn mit all jenen Nährstoffen zu versorgen, die er für ein gesundes Wachstum braucht

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×