Produktneuheiten

Aktuelle Produkterscheinungen, neue Designs und aktuelles aus der Produktwelt – davon berichten wir hier.

Bio & Schadstofffrei: LÄSSIG launcht neue Kindergeschirr-Serie

Sobald dein Kind bereit ist für die ersten Löffelchen Brei und auch wenn es später am Familienessen teilnimmt, wird es Zeit für das erste Babygeschirr. Gerade in diesem Alter sollten Geschirr und Besteck robust, pflegeleicht und handlich sein. Der Baby- und Kinderartikelhersteller LÄSSIG hat mit „GEO“ nun eine Geschirrserie auf den Markt gebracht, die nicht nur durch ihr geometrisches Design ins Auge sticht, sondern auch aus biobasiertem Material gefertigt wurde.

Lässig Geschirrset GEO

Von Natur aus praktisch

Die „GEO“-Linie umfasst Trinkbecher, Kinderschalen, Kinderteller sowie Löffel in den Farben grau, rosa und blau. Sowohl Besteck als auch Geschirr sind nachhaltig und aus biobasierten Materialien gefertigt. Bei LÄSSIG hat man dafür einen Biokunststoff entwickelt, der zu 85 % aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt wird. Dazu zählen beispielsweise Süßgräser wie Zuckerrohr.

Man hat sich bewusst gegen die Nutzung von erdölbasierten Ressourcen entschieden und somit eine langfristige Alternative zu herkömmlichem Plastikgeschirr geschaffen, heißt es seitens des Herstellers. Zudem sind alle Bestandteile der „GEO“-Linie frei von BPA und Melamin. Zertifiziert ist das Geschirr nach internationalem Standard ASTM D 6866:2020-02 von DIN CERTCO als größer 85% biobasiert.

Tipp: Du kannst das Geschirr ohne Bedenken in der Spülmaschine waschen. Es ist bis zu 65 °C spülmaschinengeeignet.

Modernes Design

Trinkbecher, Teller und Schalen der LÄSSIG „GEO“-Serie kannst du einfach stapeln und farblich untereinander kombinieren. Sowohl rosa, blau als auch grau sind in Pudertönen gehalten, dadurch sind sie gleichermaßen zeitlos, modern und kombinierbar. Die matte Optik und die geometrischen Formen sorgen für einen urbanen optischen Effekt. Das Geschirr wirkt unaufgeregt, stilvoll und schlichtweg praktisch für den Einsatz am Familientisch. Zusätzlich zum Geschirr sind Löffelsets in den passenden Farben erhältlich. Die Löffel fallen eher schmal aus und können dadurch auch von Essensanfängern gut gehalten werden.

Offizielle Beikostempfehlungen

Die Beikostphase beginnt frühestens mit dem fünften Lebensmonat (17. Lebenswoche) und spätestens mit dem siebenten Lebensmonat (26. Lebenswoche) deines Kindes. Irgendwann in dieser Zeit wird es die sogenannten Beikostreifezeichen erfüllen und dir dadurch signalisieren, dass es bereit ist für die ersten Löffel Brei. Die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) empfiehlt, mit ein paar wenige Löffeln zu beginnen und jedenfalls weiter zu stillen oder das Fläschchen zu geben. Die Trinkmahlzeiten sollten Schritt für Schritt und nicht auf einmal ersetzt werden. So hat das Kind die Möglichkeit, sich an die neue Form der Nahrungsaufnahme zu gewöhnen. Zudem ist es sinnvoll, gewisse Lebensmittel unter dem „Schutz der Muttermilch“ einzuführen, da sie dann vom Körper besser aufgenommen werden.

Für den Anfang eignen sich fein pürierte Gemüsesorten wie Kürbis, Zucchini, Brokkoli oder Karotte. Später können dann Fleisch, Getreide, Öle, Obst und Hülsenfrüchte hinzugefügt werden. Du kannst den Brei entweder selbst zubereiten, indem du Gemüse mit etwas Wasser dünstest und anschließend pürierst. Oder du greifst auf fertigen Brei in Gläschen zurück. Achte hierbei auf die Altersangabe der Hersteller. Wenn dein Baby größer wird, kann es auch schon grob pürierte Speisen oder Lebensmittel in mundgerechten großen Stücken probieren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Was ist die Summe aus 6 und 6?