Produktneuheiten

Aktuelle Produkterscheinungen, neue Designs und aktuelles aus der Produktwelt – davon berichten wir hier.

CuboAi: Sensor-Pad für ruhige Nächte

In den ersten Lebensmonaten benötigen Babys sehr viel Schlaf. In dieser Zeit erholen sie sich, verarbeiten die zahlreichen Eindrücke des Tages, sie regenerieren und lernen sogar, während sie schlafen. Damit du auch in der Nacht für dein Baby da sein kannst, gibt es mittlerweile viele Babymonitore, die den Schlaf des Kindes überwachen. Angeboten werden unterschiedlichste Systeme mit oder ohne Kamera. In diesem Segment wird laufen geforscht und entwickelt, da der sichere Babyschlaf schlichtweg ein wichtiges Thema ist. Mittlerweile gibt es mit dem CuboAi sogar ein Schlafsicherheits-System, das mit künstlicher Intelligenz (KI) arbeitet.

CuboAi

CuboAi Babymonitor und Sensormatte fürs Babybett

Beim CuboAi handelt es sich nicht um ein einfaches Babyfon, sondern vielmehr um ein umfassendes Monitorsystem für das Schlafzimmer/Kinderzimmer. Es besteht aus einem CuboAi Plus Babymonitor und einem Schlafsensor-Pad, das unter die Matratze deines Babys gelegt wird. Der Babymonitor hat die Form eines kleinen Vögelchens und wird mit einem eigenen Ständer am Babybett angebracht. Wenn dein Kind größer wird und sich die räumlichen Anforderungen ändern, gibt es zudem die Möglichkeit, auf einen Bodenständer oder einen mobilen Ständer zu wechseln. Herzstück des Monitors ist die 1080p HD-Kamera mit einem 135° Weitwinkelobjektiv. Das Besondere am CuboAi ist die sogenannte KI (Künstliche Intelligenz) Baby-Sicherheitserkennung. Die Bilder, die die Kamera von deinem Kind sendet, werden automatisch analysiert. Das System erkennt also, ob dein Baby mit dem Gesicht nach unten in Bauchlage im Bett liegt oder ob sein Gesicht bedeckt wird, z. B. von einem Tuch oder einer Decke.

Außerdem gibt es eine Gefahrenzonenerkennung. Diese Funktion ist dann ein Thema, wenn dein Kind mobiler wird und sich mehr bewegt. Du kannst im Bildausschnitt entsprechende Gefahrenzonen markieren, die dein Kind nicht betreten/erreichen soll. Der Babymonitor gibt ein Alarmsignal ab, sollte eine Gefahrenzone übertreten werden. Die Warnungen werden direkt an das Smartphone der Eltern geschickt. Zudem registriert die Kamera, wenn eine Betreuungsperson an das Babybett tritt und sich um das Kind kümmert. Die Schlafsensor-Matte komplettiert das Sicherheitssystem. Sie verfügt über vier Bewegungssensoren, die selbst die kleinsten Bewegungen deines Kindes erfassen. Ein integrierter KI-Modus erkennt, ob sich dein Baby im Kinderbett befindet und schickt nur bei Bedarf Benachrichtigungen.

Ebenso gibt es beim CuboAi eine Schreierkennung und eine Hustenerkennung. Alle Daten, die der Monitor sammelt, werden in die CuboAi-App übertragen. Über die App bekommst du neben der Live-Ansicht und den Mitteilungen auch Zugang zur Schlafanalyse. Es wird aufgezeichnet, wie lange dein Baby im Bett liegt und schläft, wie lange es durchschnittlich braucht, um einzuschlafen, wie viele Schlafunterbrechungen es gegeben hat und wann ein Elternbesuch im Kinderzimmer/Schlafzimmer stattgefunden hat.

Technische Daten

Schlafsensor-Pad

  • Artikelmaße:(L x B x H): 25,7 x 25,3 x 5,5 cm
  • 4 Bewegungssensoren
  • Für optimale Genauigkeit darf die Matratze nicht dünner als 6 cm und nicht dicker als 13 cm sein.
  • Die Matte wird einfach unter die Matratze gelegt. Die Einrichtung des Pads ist kontaktlos und muss nur einmal gemacht werden.
  • Batterie: 4 x AAA

CuboAi Plus Babymonitor

  • Artikelmaße:(L x B x H): 8,60 x 10,85 x 11,15 cm
  • Gewicht: 220 g
  • Video-Auflösung: 1080p HD
  • Video-Format: H.264
  • Nachtsicht: Kein sichtbares rotes Licht (940 nm Infrarot LED)
  • Hochsensibles Mikrofon
  • Integrierter Lautsprecher
  • Warmes Smart-Nachtlicht
  • Digitaler Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor
  • Strominput: Input: 100-240VAC/50-60Hz, Output: 5V/2A
  • Sicherheit: Unternehmens-Niveau Sicherheit (AES-256 bit) Symmetrische-Schlüssel Verschlüsselung/verschlüsselte Datensicherheit (TLS/SSL)
  • Kosten: UVP 419 Euro für Schlafsensor-Pad und Babymonitor inkl. Nutzung der Premium-App Funktionen für ein Jahr.

Entwickelt wurde CuboAi 2017 von Joanna Lin, Mutter zweier Kinder, Dr. Kenneth Yeh, Kinderarzt und medizinischer Berater für CuboAi, sowie einem Team von ExpertInnen für Kinderschlaf, Technik und Kindersicherheit. 2019 wurde der Babymonitor mittels Crowdfunding finanziert und ist mittlerweile auch in Europa erhältlich. Der Schlafmonitor wurde 2020 mit dem CES Innovation Award ausgezeichnet. Den gleichen Award hat das Schlafsensor-Pad 2022 erhalten. Mit dem CES Innovation Award werden Produkte hervorgehoben, die sowohl innovativ sind als auch über ein einzigartiges Produktdesign verfügen.

CuboAi

Eine gesunde Schlafumgebung

Nicht nur wenn es um die Prävention des plötzlichen Kindstodes (SIDS) geht, ist Sicherheit ein wichtiger Faktor. Liegt dein Baby in einer gesunden, sicheren Schlafumgebung, fördert dies seine Entwicklung und sorgt zudem für ruhige, entspannte Nächte bei den Eltern. Wir haben noch ein paar Tipps für dich, was du bei der Gestaltung der Schlafumgebung beachten solltest:

  • Wähle für dein Baby ein geeignetes Kinderbett oder ein Beistellbett, das an das Elternbett angeschlossen wird.
  • Die ideale Raumtemperatur sollte in der Nacht zwischen 16 und 18° C liegen.
  • Bitte auf Zierkissen, Stofftiere, Nestchen, Decken, Polster, Textilien mit Schnüren und Bändern im Babybett verzichten.
  • Für den sicheren Babyschlaf wird die Verwendung eines Babyschlafsacks in der richtigen Größe empfohlen.
  • Eine rauchfreie Umgebung sollte selbstverständlich sein.
  • Für ein ideales Schlafklima sorgen Naturmaterialien wie z. B. aus Kokosfaser oder Baumwolle.

Video:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Was ist die Summe aus 2 und 8?