Produktneuheiten

Aktuelle Produkterscheinungen, neue Designs und aktuelles aus der Produktwelt – davon berichten wir hier.

Neu im Sortiment von Nuna: Der drehbare Kindersitz pruu

In dieser Produktvorstellungen dreht sich alles um den stylischen Autokindersitz pruu™, der vom Babyausstatter Nuna® neu auf den Markt gebracht wird. Der pruu™ erfüllt nicht nur höchste Sicherheitsstandards, er ist dir und deinem Kind auch ein komfortabler Begleiter, der sowohl in als auch gegen die Fahrtrichtung verwendet werden kann. Besonders praktisch: Der Kindersitz kann direkt auf der Basisstation um 360 Grad gedreht werden.

Nuna Pruu

Design & Komfort vereint

Der neue Nuna® pruu™ wird von Geburt bis etwa zum vierten Lebensjahr im Auto als Reboarder und als vorwärtsgerichteter Kindersitz verwendet. Die empfohlene Körpergröße deines Kindes liegt für den rückwärtsgerichteten Transport im pruu™ zwischen 40 und 105 cm. Wird der Sitz in Fahrtrichtung montiert, muss dein Kind zumindest 15 Monate alt und zwischen 76 und 105 cm groß sein. Der empfindliche Kopf- und Nackenbereich kleiner Passagiere wird beim Transport gegen die Fahrtrichtung im Falle einer Kollision effektiv geschont. In puncto Sicherheit bietet der pruu™ weitere Schutzaspekte wie patentierten Tailor Tech™ Memoryschaum und energieabsorbierenden EPP Schaum, der im Sitz verarbeitet wurde. Ein Rückprallbügel minimiert die durch einen Aufprall verursachte Rotation nach hinten. Zusätzlich kannst du ein aufsteckbares Seitenaufprallschutzelement (SIP) kann ganz einfach an beiden Seiten des Sitzes anbringen und so den Effekt eines Seitenaufpralls reduzieren.

Tipp: Du bist dir nicht sicher, ob du den Sitz richtig installiert hast? Ein Display mit Farbindikatoren am Stützfuß der Basisstation zeigt die korrekte Montage an. Sitz und Basisstation sind immer fix miteinander verbunden. Im Gegensatz zu anderen Systemen lässt sich der Sitz hier nicht von der Basis trennen.

Komfort

Der Nachwuchs soll in seinem Autokindersitz nicht nur sicher aufgehoben und im Ernstfall optimal geschützt sein. Es ist auch wichtig, dass er sich wohlfühlt und du die Möglichkeit hast, den Sitz auf die aktuelle Körpergröße deines Kindes anzupassen. Die Kopfstütze des Nuna® pruu™ lässt sich mit einer Hand in sechs unterschiedliche Positionen einstellen. Der Sitz an sich verfügt über fünf Neigungswinkel in beiden Fahrtrichtungen, sodass du für dein Kind stets die bequemste Sitz- oder Ruheposition findest. Für kleinere Kinder oder jene, die ein längeres Nickerchen halten, gibt es eine rückenfreundliche, beinahe flache Liegeposition. Da der pruu™ bereits von Geburt an verwendet werden kann, ist er mit einem mehrteiligen Neugeboreneneinsatz ausgestattet. Die Kopfstütze und der Neugeboreneneinsatz sind aus umweltfreundlicher Merinowolle gefertigt, sie ist atmungsaktiv und besonders sanft zur Haut deines Babys. Für eine bessere Luftzirkulation sorgen außerdem Belüftungsschlitze am Sitz.

i-Size-Norm für mehr Kindersicherheit im Auto

Die i-Size Norm ist ein relativ junger europäischer Standard, der spezifische Anforderungen an Kindersitze festlegt. Im Gegensatz zu früheren Normen, die das Gewicht des Kindes als Hauptkriterium für die Auswahl des Kindersitzes verwendeten, berücksichtigt die i-Size Norm auch die Größe des Kindes und legt Mindestanforderungen an die Rückwärts- und Seitenaufprallfestigkeit fest. i-Size zertifizierte Sitze entsprechen verbesserten Sicherheitsanforderungen und müssen strengere Sicherheitsstandards erfüllen, insbesondere in Bezug auf Seitenaufprallschutz und rückwärtsgerichtete Befestigung des Sitzes im Auto. Eltern können anhand der Größe ihres Kindes den passenden Kindersitz wählen, das erleichtert die Auswahl und trägt dazu bei, dass das Kind so lange wie möglich rückwärtsgerichtet fährt. Die i-Size Norm schafft einen einheitlichen Standard für Kindersitze, das wiederum führt zu einer höheren Konsistenz und Verlässlichkeit in Bezug auf Sicherheitsmerkmale und -anforderungen.

Tipps für längere Autofahrten

Manche Kinder lieben es, mit ihren Eltern im Auto zu fahren, sanft zu schaukeln und vielleicht ein kleines Schläfchen während der Fahrt zu halten. Anderen wiederum fehlt die Bewegungsfreiheit, es wird ihnen schnell langweilig und dann werden sie quengelig. Wir haben ein paar Tipps gesammelt, die das Autofahren mit Kindern angenehmer machen sollen – unabhängig davon, ob du kleine Genießer oder kleine Unruhegeister als Beifahrer hast.

  1. Planung und Pausen: Plane deine Route im Voraus und achte darauf, regelmäßige Pausen zu machen. Je nach Durchhaltevermögen und Alter der Kinder solltest du alle 2 – 3 Stunden eine Pause einplanen. Babys und Kleinkinder brauchen Zeit, um sich zu bewegen und zu entspannen.
  2. Ausreichend Proviant nicht vergessen: Stelle sicher, dass du genügend Essen und Snacks für unterwegs dabei hast. Fingerfood und leicht verdauliche Snacks sind ideal. Vergiss auch nicht, ausreichend Flüssigkeit für dein Kind einzupacken, besonders bei warmem Wetter. Einerseits ist es natürlich notwendig, dass deine Kinder essen, da eine Autofahrt einfach hungrig macht. Andererseits ist snacken auch ein toller Zeitvertreib!
  3. Unterhaltung: Bring eine Auswahl an Spielzeugen, Büchern, Musik und Hörbüchern mit, um kleine Passagiere während der Fahrt zu beschäftigen. Elektronische Geräte solltest du tendenziell eher vermeiden, manchmal sind sie aber dennoch praktisch (vor allem bei sehr langen Autofahrten). Wenn dein Kind ein Handy oder Tablet bekommt, begrenze die Bildschirmzeit und achten auf altersgerechte Inhalte.
  4. Komfort: Denke an all jene Dinge, die es deinem Kind gemütlich machen. Vielleicht möchtest du eine Kuscheldecke oder die Lieblingskuscheltiere deines Kindes einpacken. Denke auch an entsprechende Sonnenschutzblenden für die Autofenster!
  5. Flexibilität und Geduld: Versuche, flexibel und geduldig zu bleiben, schließlich können längere Autofahrten für Babys und Kleinkinder oft herausfordernd sein. Es ist vollkommen normal, dass ein Kind beim Autofahren auch einmal quengelt oder unruhig wird. Wenn du das akzeptierst, fällt es dir selbst leichter, ruhig zu bleiben. Wenn es zu anstrengend wird, mach eine kurze Pause an einer Raststation oder einem Park, der auf der Strecke liegt.

Die Produktdetails

Alle Eigenschaften des Nuna® pruu™ haben wir hier noch einmal für dich im Überblick:

  • Gewicht Autokindersitz: 14 kg
  • Maße rückwärtsgerichtet: L 72 x B 46 x H 50 cm
  • Maße vorwärtsgerichtet: L 66 x B 46 x H 56 cm
  • Maximales Gewicht des Kindes: 19 kg
  • Größe des Kindes: 40-105 cm (rückwärtsgerichtet), 76-105 cm (vorwärtsgerichtet)
  • Nutzungsalter: Von Geburt bis vier Jahre
  • Entspricht der R129- Norm und ist i-Size zertifiziert.
  • Kann im Fahrzeug vorwärts- und rückwärtsgerichtet verwendet werden.
  • Swivel Lock (= Drehsperre, um zu frühes vorwärtsgerichtetes Fahren zu vermeiden)
  • Farben: Caviar, Granite
  • Enthaltene Accessoires: Mehrteiliger Neugeboreneneinsatz mit Merinowolle und aufsteckbares Seitenaufprallschutzelement.
  • Die Basisstation mit Display ist fix mit dem Sitz verbunden.
  • UVP Deutschland und Österreich: 449,95 €

Schwanger.at - Elterncheck

Barbara vom Schwanger.at-Team hat den Kindersitz gemeinsam mit ihrem 3-jährigen Sohn auf Herz und Nieren geprüft. Hier teilen sie ihre Eindrücke:

Schon beim ersten Auspacken überzeugt der Nuna pruu mit seiner tollen Qualität. Ein besonderes Highlight ist die 360-Grad-Drehfunktion auf der Basis, die es ermöglicht, das Kind mühelos zu dir zu drehen und es bequem anschnallen oder herausholen zu können, ohne dich tief ins Fahrzeug beugen zu müssen. Dass die Basis schon in den Sitz integriert ist und nicht extra gekauft werden muss, finden wir auch gut. Generell spart man mit diesem Modell Zeit und Geld, da man nicht alle paar Jahre oder nach größeren Wachstumsschüben nach Folgemodellen suchen muss. Eine Sorge weniger!

Der Sitz punktet zudem mit seiner extra-weichen Polsterung, die selbst auf langen Strecken für einen angenehmen Sitzkomfort sorgt. Unser Sohn hatte bei anderen Modellen nämlich oft das Problem, dass der jeweilige Sitz auf Dauer doch etwas hart war. Die Montage? Ein Kinderspiel und schnell erledigt. Der Sitz fühlt sich sehr sicher und stabil an, ist aber auch etwas schwerer. Das könnte ihn als Wechselmodell für beispielsweise das Auto der Großeltern weniger handlich machen. Wenn der Sitz jedoch fest in einem Auto installiert bleibt, ist das Gewicht kein Problem. Für uns ist dieser Sitz ein wahrer Alleskönner, der uns viele Jahre begleiten wird!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.