Produktneuheiten

Aktuelle Produkterscheinungen, neue Designs und aktuelles aus der Produktwelt – davon berichten wir hier.

Stokke Tripp Trapp®: Der Klassiker jetzt in Trendfarbe Terracotta erhältlich

Kaum ein Familientisch, an dem er nicht zu finden ist: Der Stokke Tripp Trapp® zählt zu den beliebtesten Kinderhochstühlen, da er nicht nur viel Komfort, sondern auch Bewegungsfreiheit bietet. Dabei macht er im schlanken skandinavischen Design von Peter Opsvik eine gute Figur. Seit 1972 durften mehr als 15 Millionen Kinder in einem Tripp Trapp® Platz und am Familienleben auf Augenhöhe teilnehmen. Nun hat Stokke den traditionsreichen Hochstuhl in der neuen Farbe Terracotta auf den Markt gebracht.

Stokke Tripp Trapp Terracotta

Natur im Esszimmer: Tripp Trapp® Terracotta

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Stokke-Designer von der Natur inspirieren lassen - der Tripp Trapp® ist bereits in den Farben Glacier Green, Fjord Blue und Serene Pink erhältlich. Die aktuelle Farbvariante Terracotta steht für Wärme, Stabilität und Bodenständigkeit. Übersetzt bedeutet Terracotta so viel wie „gebackene Erde“, man verbindet damit ein Gefühl der Natürlichkeit und Zufriedenheit. Mit dem Tripp Trapp® in der Farbe Terracotta kehrt also ein stückweit die Natur in all ihrer Behaglichkeit in euren Wohn- oder Esszimmern ein. Der satte, erdige Ton passt im Grunde zu jedem Einrichtungsstil, der Stuhl ist schlicht und in seiner Farbgebung eine gute Mischung aus dezent und angenehm kräftig. Die Designer bei Stokke erinnert die Farbe an die Verbindung zur Umwelt, die wir alle haben. Er soll Ruhe und Wärme ausstrahlen – Eigenschaften, die im turbulenten Familienalltag gerne gesehen werden.

Gemeinsam mit dem Tripp Trapp® ist ab sofort auch das passende Tripp Trapp® Baby-Set und der Tripp Trapp® Classic Cushion in der Farbe Terracotta erhältlich. Daraus entstehen viele neue Kombinationsmöglichkeiten. Das Baby-Set in Terracotta passt farblich sehr gut zu Stühlen in Holz- und Naturoptik. Wer es lieber farbenfroh mag, der kombiniert das Baby-Set oder das Classic Cushion in Terracotta mit einem Tripp Trapp® in Glacier Green oder Fjord Blue. Alternativ kannst du bei der Farbzusammenstellung natürlich alle Elemente in Terracotta wählen und somit einen stimmigen Uni-Look erzielen.

Das macht den Tripp Trapp® so besonders

Der Tripp Trapp® von Stokke kann mittlerweile als Klassiker bezeichnet werden. Er wird oft von einer Generation zur anderen weitergegeben oder von mehreren Kindern innerhalb einer Familie genutzt. Seine Erfindung war ein Meilenstein. Zum ersten Mal hatten Kinder und Eltern die Möglichkeit, sich vom Sitzalter bis weit ins Teenageralter am Familientisch auf Augenhöhe zu begegnen. Der Tripp Trapp® kann sogar von Erwachsenen genutzt werden, er ist bis zu einem Gewicht von 136 kg belastbar. Neben dem schlanken skandinavischen Design besticht der Tripp Trapp® durch seine Funktionalität. Die Sitz- und die Fußplatte sind tiefen – und höhenverstellbar. Dadurch lässt sich der Stuhl perfekt an die Bedürfnisse und Größe des Kindes anpassen. Er bietet ausreichend Bewegungsfreiheit und steht stabil und sicher am Boden, auch dann, wenn der Nachwuchs später dann schon selbst hinauf- und hinunterklettert. Der Tripp Trapp® ist langlebig und wächst mit deinem Kind mit. Gefertigt wird er aus FSC-zertifizierten europäischen Buchen- und Eichenhölzern.

Damit du den Stokke Tripp Trapp® von Geburt an nutzen kannst, benötigst du die passenden Zubehörteile. Im Tripp Tapp® Newborn Set mit Spielzeughalter finden die Kleinsten schon sicher einen Platz am Familientisch. Es ist ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 9 kg geeignet und passt auf alle Tripp Trapp® Stühle, die nach Mai 2003 hergestellt wurden. Das Newborn-Set verfügt über einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt und Gurtpolster für mehr Komfort. Die Neigung lässt sich unkompliziert mit einer Hand verstellen. Wenn dein Baby aufrecht und selbstständig sitzen kann (frühestens ab dem sechsten Lebensmonat), ist der Umstieg auf das Tripp Trapp® Baby Set möglich. Es besteht aus einer Rückenlehne, einem Bügel und extra langen Bodengleitern (für den Hochstuhl). Ein Stokke Haltegurt ist separat erhältlich und kann am Baby Set angebracht werden. Die Montage des Baby Sets erfolgt ohne Werkzeug, es ist sofort einsatzbereit. Für noch mehr Komfort kannst du das Baby Set um das Tripp Trapp® Babykissen und das Stokke® Tray, bei dem es sich um ein extra Tablett handelt, ergänzen. Sitzt dein Kind bereits ohne Baby Set im Hochstuhl, kannst du es um das Classic Kissen aus Bio-Baumwolle (OCS-zertifiziert) und das Tripp Trapp® Storage erweitern. Dabei handelt es sich um einen Behälter, der am Tripp Trapp® eingehängt wird und Platz für Spiel- oder Bastelsachen bietet.

Produktdetails Stokke Tripp Trapp®

Hier haben wir noch einmal alle Eigenschaften des beliebten Kinderhochstuhls zusammengefasst:

  • Mitwachsend von Geburt (mit entsprechendem Baby Set) bis zum Erwachsenenalter
  • Breite 46 cm x Höhe 79 cm x Tiefe 49 cm
  • Gewicht: 6,471 kg
  • Nutzung ab 0 Monate
  • Belastbar bis zu einem Gewicht von 136 kg
  • Hergestellt in Europa aus FSC-zertifiziertem Holz
  • Sitz- und Fußplatten sind höhenverstellbar
  • 7-Jahre Garantie
  • Skandinavisches Design des norwegischen Designers Peter Opsvik
  • Erhältlich in den Farben: Natural, Black, White, Whitewash, Walnut, Warm red, Storm Grey, Hazy Grey, Serene Pink, Sunflower Yellow, Fjord Blue, Glacier Green, Terracotta
  • Gefertigt aus FSC-zertifizierter Buche oder Eiche
  • Tripp Trapp® Baby-Set und Tripp Trapp® Classic Cushion ebenfalls in der Farbe Terracotta separat erhältlich.
  • Mit dem German Design Award Gold 2021 ausgezeichnet.
  • UVP Tripp Trapp® ab € 259,00

Beikostreifezeichen

Es ist eine aufregende neue Phase im Leben deines Babys, wenn es langsam von Säuglingsanfangsmilch oder Muttermilch auf andere Nahrungsmittel umsteigt. Der Eintritt in diese Phase ist von vielen individuellen Faktoren abhängig. Konkrete Altersangaben oder festgefahrene Pläne zur Beikosteinführung sind daher nicht empfehlenswert. Expert*innen sind sich jedoch einig, dass Eltern nicht vor Anfang des fünften Monats mit der Beikosteinführung beginnen sollten. Eine Idee für den richtigen Zeitpunkt geben die sogenannten Beikostreifezeichen. Es handelt sich hierbei um klare, beobachtbare Indikatoren, die anzeigen, dass ein Baby physisch und neurologisch bereit ist, mit der Einführung fester Nahrung zu beginnen.

Zu den typischen Beikostreifezeichen zählen:

  • Kopfkontrolle: Dein Baby ist in der Lage, seinen Kopf über längere Zeit selbstständig und sicher zu halten.
  • Natürliches Interesse an Lebensmitteln: Wenn neben deinem Kind am Familientisch gegessen wird, ist es neugierig und aufgeschlossen. Vielleicht versucht es auch schon, ein paar Happen von einem Teller zu schnappen.
  • Augen-Hand-Mund-Koordination: Sie ist bereits entwickelt, dein Baby kann Lebensmittel oder Gegenstände mit der Hand an den Mund führen.
  • Starke Wirbelsäule: Dein Baby kann selbstständig und ohne Unterstützung für einige Minuten sitzen. Zu Beginn kannst du es auch auf den Schoß nehmen oder es mit einem Sitzpolster im Hochstuhl noch etwas stützen.
  • Zungenstreckreflex: Darunter versteht man den automatischen Reflex, Brei oder andere Lebensmittel mit der Zunge aus dem Mund zu schieben. Rund um die Beikostreife ist dieser Reflex aber nicht mehr ausgeprägt.
  • Imitation von Kaubewegungen: Dein Baby macht die Kaubewegungen der Erwachsenen nach oder es schmatzt sehr stark.

Wichtig: Während der Beikosteinführung bekommt dein Kind weiterhin Muttermilch oder künstliche Säuglingsanfangsnahrung. Die Mahlzeiten an der Brust oder mit dem Fläschchen werden erst nach und nach reduziert.

Video:

Tipps für ein entspanntes Familienessen

Gemeinsame Mahlzeiten sind wichtige Rituale, bei denen alle Familienmitglieder am Esstisch zusammenkommen und Verbindung sowie Gemeinschaft erleben. Je nach Alter der Kinder können sie bereits in der Küche oder bei den Vorbereitungen helfen, indem sie beispielsweise Gemüse schneiden oder den Tisch decken. Auch die Kleinsten sind willkommen – sie beobachten das Geschehen vom Hochstuhl aus und dürfen vielleicht schon den einen oder anderen Happen kosten. Damit auch das gemeinsame Essen harmonisch verläuft, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt:

  • Nehmt euch genügend Zeit für das gemeinsame Essen und achtet darauf, einen Uhrzeit zu finden, die für alle Familienmitglieder gut passt. Wenn es sich unter der Woche nicht ausgehen sollte, könnt ihr euch auch am Wochenende zum gemütlichen Brunch oder Abendessen versammeln!
  • Versuche, so gut wie möglich auf die kulinarischen Vorlieben aller Familienmitglieder Rücksicht zu nehmen und/oder Kompromisse zu finden, mit denen alle zufrieden sind.
  • Ein schön gedeckter Tisch wirkt einladend und schafft eine angenehme Atmosphäre.
  • Einigt euch auf bestimmte Regeln, die für alle Familienmitglieder am Tisch gelten.
  • Halte den Kommunikationsrahmen offen! Jede*r der*die möchte, kann von seinem Tag oder anderen einprägsamen Erlebnissen erzählen. Wenn jemand nur zuhören und nicht sprechen möchte, ist das auch vollkommen in Ordnung.
  • Vermeide potenzielle Konflikt- oder Streitthemen. Kleine Konflikte unter Geschwisterkindern können auch nach dem Essen in ruhiger Atmosphäre gelöst werden.

Schwanger.at - Elterncheck

Wir haben den Stokke Tripp Trapp® in Terracotta in der Schwanger.at-Redaktion getestet. Hier sind unsere Eindrücke zum kultigen Hochstuhl und seinem Zubehör:

Der Tripp Trapp® kommt in einer platzsparenden Verpackung. Schon beim Auspacken gefiel uns die neue Farbe sehr gut - mega schick! Mithilfe der Video-Anleitung war der Tripp Trapp in etwa 15 Minuten aufgebaut. Im Vergleich zu anderen Hochstühlen merkt man direkt die hochwertige Verarbeitung und einfache Montage. Kein extra Werkzeug nötig!

Als Nächstes wollten wir uns das Newborn-Set ansehen. Es ist überraschend leicht, gut gepolstert und ruckzuck Minuten montiert. Besonders gefällt uns, wie leicht sich die Neigung einstellen lässt - das geht auch mit einem schnellen Handgriff am turbulenten Familientisch. Die Belüftungslöcher auf der Unterseite ermöglichen eine gute Luftzirkulation. Ein kleiner Spielbogen ist ebenfalls dabei - praktisch! Die Wanne ist allerdings nicht sehr groß, also eher nur für Neugeborene oder kleine Babys geeignet.

Sobald dein Kind selbstständig sitzen kann, wird es Zeit für das Baby-Set, das wir ebenfalls getestet haben. Es besteht aus drei Teilen: einem Rückenteil, einem Sitzteil (das sich dank einfachem Klipp-Mechanismus lösen lässt) und Anti-Umkipp-Sockeln für die Füße. Das bietet Kindern ab ca. 6 Monaten Halt, vor allem mit dem extra erhältlichen Gurt. Ich habe schon viele 5-Punkt-Gurte gesehen - bei Kinderwagen, Buggys und Co - und dieser klickt sehr angenehm und liegt gut in der Hand. Außerdem lässt er sich einfach reinigen - ein Pluspunkt für die Beikostphase! Apropos Beikost: Egal ob Brei oder BLW, das extra große Tray ist unserer Meinung nach ein echt praktischer Helfer für die ersten Monate mit fester Nahrung.

Zu guter Letzt: Das OEKO-Tex zertifizierte Classic Kissen, das sowohl für das Baby-Set als auch in der Zeit danach genutzt werden kann. Die Oberfläche der Kissen ist wasserabweisend und die Polster können auch in die Waschmaschine (wichtig!). Es besteht aus zwei Teilen, einem für die Rückenfläche und einem für die Sitzfläche, sodass der Hochstuhl angenehm gepolstert ist. Die Polster lassen sich mit wenigen Handgriffen anbringen und - wenn sie schmutzig sind - dank Klettverschluss einfach wieder abnehmen. Etwas aufwändiger ist allerdings die Kissen zu tauschen, wenn das Baby Set sowie das Tray montiert sind: Dazu müssen nömlich das Tray und ein Teil vom Baby-Set abgebaut werden. Wenn man aber mal weiß wie es geht, ist das auch flott erledigt. Nettes Detail: Die Kissen gibt es in zahlreichen Farben und Special Editions, wie etwa die supersüße Mickey-Mouse Kollektion! So kann man dem Tripp Trapp®  seine ganz persönliche Note verleihen und ihn immer wieder neu gestalten. Übrigens: Das Baby-Set und das Classic Kissen sind jetzt auch in der neuen Farbe Terracotta erhältlich - und diese monochrome Zusammenstellung sieht super elegant aus, wie wir finden!

Und wenn das Baby langsam zum Kleinkind wird, kann das Set einfach entfernt werden und der Tripp Trapp®  als höhenverstellbarer Kinderstuhl genutzt werden - so wie bei uns am Familientisch. Und das noch viele Jahre!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Was ist die Summe aus 8 und 2?