Die Schwanger.at Produkttests

In unserer Serie Produkttests werfen wir einen prüfenden Blick auf die verschiedenen Produkte für Babys und Familien.

Diamond Special Edition – Der ABC Condor Air Kinderwagen im Test

Rund um die Baby- und Kleinkindmesse Kind + Jugend präsentierten namhafte Kinderwagenhersteller ihre neue Kollektion für die Saison 2018/2019, so auch die deutsche Kinderwagenmarke ABC Design. ABC bringt noch heuer eine Sonderserie, die Diamond Special Edition, der beliebten Kinderwagen des Herstellers auf den Markt.

Wir haben den „Trendsetter“ Condor Air als Sondermodell nicht nur genau unter die Lupe genommen, sondern ihn auch von einer frisch gebackenen Jungfamilie testen lassen. Wie der elegante Kinderwagen bei David (Kreativdirektor in der Werbebranche) und Caro (Wein PR-Spezialistin) angekommen ist und ob er sich auch im Alltag bewährt, das könnt ihr bei uns nachlesen.

Caro & David über den Kinderwagen

Schwanger.at: Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, den Condor Air auf Herz und Nieren zu überprüfen. Wie ist euer Gesamteindruck?

David: Wir nennen den Condor den „Golf unter den Kinderwagen“. Er ist gut verarbeitet, sehr solide in der Ausführung und macht einen wirklich robusten Eindruck. Das Design ist natürlich Geschmacksache, uns gefällt es. Die Farbe „Asphalt“ ist in der Stadt sehr dankbar, wer es etwas bunter möchte, kann immer noch eine farbige Babydecke oder im Sommer ein gemustertes Sonnensegel dazu kombinieren. Wir versuchen bewusst zu konsumieren, vor allem bei der Ausstattung für unser Kind. Insofern freut es uns, dass der Kinderwagen eine sehr lange Nutzungsdauer hat, die Rückenlehne des Sportwagenaufsatzes ist relativ hoch und man kann das Kind auch noch mit 22 kg transportieren. Das zahlt sich dann schon aus.

Schwanger.at: Für frisch gebackene Eltern ist der Zusammenbau des ersten Kinderwagens nicht selten eine echte Herausforderung. Wie ist es euch mit dem Condor Air ergangen?

Caro: Es ist unser erster Kinderwagen, also war insbesondere der Jung-Papa ganz schön aufgeregt. Aber der Aufbau ging im Prinzip gut von der Hand. Die Lieferung war übersichtlich gegliedert und dadurch konnten wir die einzelnen Bestandteile des Wagens leicht zuordnen. Auch der Aufbau an sich war kein Problem, man benötigt kein spezielles Werkzeug. Vielleicht noch ein Tipp von uns: auf der Website des Herstellers gibt es zahlreiche Videoanleitungen zur Montage einzelner Komponenten und zur Anbringung des Zubehörs. Es wird beispielsweise auch gezeigt, wie man den 5-Punkte-Gurt richtig verschließt oder wie man die Rückenlehne verstellen kann. In der Hektik des Alltags kommen solche kurzen Videos wie gerufen!

Schwanger.at: Was spricht für den Kinderwagen und was dagegen?

Caro: Überzeugt hat uns das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir haben schon sehr viele teurere, aber auch günstigere Modelle gesehen. Beim Condor haben wir das Gefühl, das Gesamtpaket stimmt. Für uns persönlich gibt es jedoch eine Einschränkung: das Gewicht des Kinderwagens. Wir wohnen in einem Altbau mit hohen Stockwerken und aufgrund der soliden Fertigung ist der Wagen jetzt natürlich kein Fliegengewicht. Ein Hinauf- und Hinuntertragen im Stiegenhaus fällt für uns, vor allem für meine Partnerin, flach. Wer also keinen Lift oder Eingang im Erdgeschoss hat, sollte sich gegebenenfalls nach einer leichteren Alternative umsehen. Vielleicht ist es auch möglich, den Kinderwagen im Stiegenhaus abzustellen, dann relativiert sich das mit dem Gewicht auch wieder.

Schwanger.at: ABC Design schneidet in aktuellen Testberichten von Öko-Test gut ab. Wie wichtig sind euch Schadstofffreiheit und die Verarbeitung von unbedenklichen Textilen?

David: Ich denke, da geht es uns so wie vielen anderen Eltern auch. Mittlerweile gibt es ein Bewusstsein seitens des Konsumenten und zum Glück auch unabhängige Test-Institute, die die Produkte entsprechend unter die Lupe nehmen. In den ersten Monaten und auch später noch verbringt der Nachwuchs viel Zeit im Kinderwagen – natürlich werden dann auch mal die Gurte abgelutscht oder der Bügel „verkostet“. Zu wissen, dass die Stoffe und Oberflächen frei von Zusätzen und Chemikalien sind, gibt uns ein gutes Gefühl.

 

Ein Rat von unserem Test-Paar...

„Wenn der Nachwuchs nicht gerne einschläft, dann ebenfalls Vorderräder feststellen und das Baby gemütlich zu Hause im Condor Air in den Schlaf rollen. Denn die Tragewanne ist weich, gibt aber dennoch genug Halt, wenn der Nachwuchs sich zum Nickerchen bewegen lässt. Ruhe genießen liebe Eltern!“

Was bietet der Kinderwagen...

„Höchste Qualität zum Fühlen, Staunen und Erleben“ – so beschreibt der Hersteller ABC Design die aktuelle Diamond Special Edition. Sie ist für die Kinderwagenmodelle Salsa 4 Air, Condor Air, Turbo 4 T sowie den Viper 4 verfügbar und soll Sportlichkeit mit Eleganz verbinden.

Bei unserem Testmodell handelt es sich um den Condor Air in der Farbe Asphalt, der Kinderwagen wirkt also alleine schon durch die Farbgebung zeitlos und modern. Der Condor Air ist ein Kompaktkinderwagen. Das bedeutet, er kann von Geburt bis ins Kleinkindalter (max. 22 kg) genutzt werden. Bis Babys selbstständig sitzen können, werden sie in einer Tragewanne transportiert. Die fällt beim Condor Air relativ geräumig aus und bietet mit einer Länge von 77cm Platz bis zum sechsten Lebensmonat (je nachdem wie rasch dein Kind wächst).

Im Sitzalter wechselt man dann auf den im Lieferumfang inbegriffenen Sportwagenaufsatz. Die Rückenlehne des Sportsitzes ist 54 cm lang und verstellbar, so kann dein Baby eine rückenschonende Liegeposition einnehmen, wenn es müde wird oder einfach nicht mehr sitzen möchte.

Ebenfalls ist die Nutzung als Travel-System möglich, der Condor Air ist mit unterschiedlichsten Autositzen der Gruppe 0+ kompatibel (z.B. ABC Design Hazel & Tulip, Cybex Aton, Maxi Cosi Citi). Laut Herstellerangaben bietet der Condor Air einen hohen Fahrkomfort, sowohl in der Stadt als auch im Gelände.

Die vier Räder wurden mit weißwandigen Reifen bestückt, sie sind allesamt gefedert. Die zwei Vorderräder sind schwenk- und feststellbar. Der Kinderwagen kann um 360° gedreht werden, das sorgt für Flexibilität und Wendigkeit.

Die Eckdaten in aller Kürze

Empfehlung Alter: von Geburt an

  • Maximal Gewicht: 22 kg
  • Tragewanne: ja - im Lieferumfang
  • Abmessungen aufgebaut (L x B): 73 x 59 cm
  • Schieberhöhe: 91,5 - 110,5 cm
  • Abmessungen zusammengeklappt (L x B x H): 82 x 59 x 46,5 cm
  • Liegefläche Tragewanne (L x B): 77 x 35 cm
  • Sitzfläche Sportwagenaufsatz (L x B): 22 x 32 cm
  • Rückenlehne Sportwagenaufsatz (B x H): 32 x 54 cm
  • Radgröße vorne 24 cm, Radgröße hinten 27 cm
  • Gesamtgewicht mit Sportwagenaufsatz: 15,1 kg
  • Gesamtgewicht mit Tragewanne: 15,7 kg
  • Kompatibel mit ABC Design Hazel, Tulip, ABC Design Doozy, Cybex Aton, Aton M, Aton 5, Aton Q, Aton Q Plus, Aton Q i-size, Cloud Q, Cloud Q Plus, kiddy Evolution pro, Evolution pro 2, Evolunafix, Maxi Cosi Citi, CabrioFix, Pebble, Pebble Plus

So bewährt sich der Condor Air im Alltag

In der Theorie kennen wir uns beim Kinderwagen also aus, nun wollten wir jedoch wissen, wie sich der Condor Air im Praxis-Test macht. Unsere Test-Familie (Mama, Papa und Baby) lebt in der Bundeshauptstadt und hatte vor kurzem die Gelegenheit, den Condor Air auf seine Alltagstauglichkeit zu überprüfen.

Das Aufbauen des Kinderwagens

Beginnen wir also ganz von vorne: der Kinderwagen wird kompakt im Karton geliefert, alle Teile inkl. Sportwagenaufsatz und Tragewanne sind übersichtlich zusammengestellt. Nach dem Auspacken ist vor dem Aufbauen und an dieser Stelle empfehlen wir frisch gebackenen Eltern gerne eine große Portion Geduld. Damit war auch unser Test-Papa gut beraten, der sich doch etwas aufgeregt ans Werk machte. Schließlich baut man so ein Gefährt für den Nachwuchs ja nicht jeden Tag zusammen. Bedienungsanleitungen im Allgemeinen sowie im Speziellen jene für Kinderwägen sind keine leichte Abendlektüre, aber beim Condor Air ging der Aufbau nach anfänglichem Stirnrunzeln recht flott. Dem Wagen liegt eine Bildbeschreibung bei, die Eltern Schritt für Schritt anleitet. Am Ende war der Papa glücklich (die Mama auch) und das Baby nach Montage der Tragewanne bereit für die erste Testfahrt.

Steuerung & Lenkung

Im Stadtgebiet gibt sich der Condor Air lässig, trotz seiner robusten Art und seiner Größe ist er wendig und flexibel. Die großen Räder stören auch im Getümmel nicht, der Kinderwagen ist problemlos mit einer Hand steuerbar. Beim Wochenendausflug oder beim Spaziergang in unwegsamerem Gelände empfiehlt es sich, die Vorderräder festzustellen. Dadurch erlangt der Kinderwagen auch auf rauem Untergrund maximale Stabilität und einen hohen Fahrkomfort.

Handhabung

Die Handhabung des Condor Air ist weitgehend unkompliziert. Tragewanne und Sportwagenaufsatz können einfach gewechselt werden, die Montage geht dabei schnell von der Hand und ist in beide Richtungen möglich. Der Schieber ist einhändig höhenverstellbar, besonders praktisch, wenn sich Mama, Papa und Oma beim Schieben abwechseln. Die Fußfeststellbremse ist so platziert, dass sie sich mit dem Fuß leicht und gut erreichen lässt. Dadurch ist das Bremsen auch komfortabler als bei so manchem Hand-Bremssystem, bei dem man umgreifen muss. Das Kinderwagenverdeck ist sehr flexibel und geht über aktuelle Standards hinaus. Es ist vielfach verstellbar, bietet ausreichend Schatten im Sommer und sorgt dank der intelligenten Verdeckbelüftung für eine beständige Luft-Zirkulation (beugt einem Hitzestau vor).

Funktionalität und Ausführung

Bei der Funktionalität und Ausführung weiß der Condor Air durchaus zu überzeugen, wie sieht es mit dem speziellen Design aus? Unsere Testfamilie lobt die solide Verarbeitung, die hochwertigen Materialien und die Tatsache, dass der Kinderwagen gänzlich ohne Schadstoffbelastung auskommt. Zudem wirken die glänzenden Details in Kombination mit den Diamant-Nähten im gesteppten Leder tatsächlich sehr elegant und klar.

Design

Trendbewusste urbane Eltern, die darauf Wert legen, dass auch ihr Kinderwagen eine gute Figur macht, werden an der Sonderedition vermutlich großen Gefallen finden. Das Chrom-Gestell des Kinderwagens sticht direkt ins Auge, es ist sehr auffällig und weniger zurückhaltend wie beispielsweise Alu-Anfertigungen. In Hinblick auf die Gesamt-Ästhetik der Diamond-Linie macht jedoch auch die Chrom-Ausführung Sinn.

Das Fazit unserer Test-Familie

Der ABC Design Condor Air ist ein hochwertig designter Kinderwagen, der sich sehen lassen kann. Er ist geräumig und bietet aufgrund der guten Radfederung ein angenehmes Fahrgefühl, sowohl am Asphalt als auch auf Spazierwegen.

Er umfasst alle Funktionen, die man sich von einem modernen Kompaktkinderwagen wünscht. Überzeugt hat auch die vielfältige Auswahl an Zubehör, welches mittels einfacher Klipp-Montage ergänzt werden kann. Die Belastbarkeit mit bis zu 22kg garantiert eine lange Nutzungsdauer, das wiederum trägt zum ohnehin schon guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei.

Ein paar kleine Schwachstellen konnte unsere Test-Familie jedoch auch entdecken: da wäre zum einen das Gesamtgewicht. Da teilt der Condor Air ein Schicksal, das alle Kombikinderwagenmodelle vereint. Sie sind schwerer und nicht so kompakt wie ein Buggy. In besonders knapp bemessene Kofferräume passen sie ebenso wenig wie in eine überfüllte Straßenbahn. Wer den Wagen viel umher hebt, der wird möglicherweise auch Tragemöglichkeiten oder Griffe am Gestell vermissen.

Eine Empfehlung gibt es von uns aber dennoch: der Condor Air hat das gewisse „Etwas“ und punktet gerade aufgrund seiner soliden Ausführung. Der Anschaffungspreis ist im Vergleich zur Leistung absolut jungfamilientauglich, zudem kann man den Wagen bis ins Kindergartenalter nutzen.

Last but not least: ABC Design belegte im Kinderwagentest 2017 von Öko-Test mit dem Modell Condor 4 den zweiten Platz. Man kann also davon ausgehen, dass auch der Condor Air in der Diamond Special Edition ähnlich verantwortungsbewusst gefertigt wurde.

Die ABC Design GmBH mit Firmensitz im süddeutschen Albbruck ist ein Familienunternehmen, das seit 30 Jahren Babyartikel wie Kinderwagen, Hochstühle, Wickeltaschen, Autositze und entsprechendes Zubehör produziert. Derzeit werden am Standort in Süddeutschland über 40 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. ABC Design zählt zu den weltweit führenden Herstellern hochwertiger Artikel aus dem Baby- und Kleinkindsegment. Der ABC Design Condor 4, der Geschwister- und Zwillingskinderwagen Zoom sowie der ABC Design Viper 4 wurden bereits mehrfach prämiert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×