Die Schwanger.at Produkttests

In unserer Serie Produkttests werfen wir einen prüfenden Blick auf die verschiedenen Produkte für Babys und Familien.

Unverzichtbar in der Stillzeit - Medela Schwangerschafts- und Stillwäsche im Test

Vielleicht hast du es schon zu Beginn deiner Schwangerschaft bemerkt – wenn du ein Baby erwartest, verändert sich nicht nur deine Körpermitte, sondern auch deine Brust. Das Drüsengewebe stellt sich auf die Milchproduktion ein, die Brust wird praller und größer. Einen BH für die Stillzeit wählst du ab der 38. Schwangerschaftswoche aus, manche Still-BHs kannst du bereits während der Schwangerschaft verwenden. Wir haben drei unterschiedliche Modelle aus der Medela Wäschekollektion getestet und waren vor allem vom Tragekomfort positiv überrascht.

Das Wäschesortiment von Medela

Joolz Day3

Medela ist ein Schweizer Hersteller von Stillprodukten und medizinischer Vakuumtechnologien. Die Milchpumpen von Medela werden auf vielen Krankenstationen verwendet, natürlich gibt es auch Lösungen für den nicht medizinischen Bereich. Dazu zählen neben elektrischen und manuellen Milchpumpen auch Fläschchen, Sauger, Stillkissen, Muttermilchbeutel, Pflegeprodukte und Stillwäsche. Letztere haben wir uns genauer angesehen. Das Medela Wäschesortiment umfasst einen Schwangerschafts-Slip, ein stützendes Bauchband, den Komfort BH, den Schwangerschafts- und Still-BH, das Schlafbustier, den Ultimate BodyFit Schwangerschafts- und Still-BH, das Easy Expression Bustier als Unterstützung beim Abpumpen von Muttermilch) sowie das Schwangerschafts- und Stilltop.

Warum braucht man einen speziellen BH für die Stillzeit?

Bereits während der Schwangerschaft bereitet sich dein Körper auf die Stillzeit vor. Nicht nur dein Bauch wird größer, auch deine Brüste verändern sich. Sie werden voller, das Gewebe rund um die Brust dehnt sich, Brustwarze und Warzenvorhof erscheinen dunkler als vor der Schwangerschaft. Vielleicht sind deine Brüste auch empfindlicher. Je nachdem, welche Unterwäsche du gewöhnlich trägst, kannst du entweder dabei bleiben oder auf spezielle Schwangerschafts- und Stillwäsche zurückgreifen.

Letzteres ist natürlich kein Muss, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass es mitunter angenehmer ist, wenn dein BH sozusagen mitwächst. Schließlich weißt du zu Beginn der Schwangerschaft noch nicht, wie sich deine Brüste verändern. Auch nach der Geburt und dem Milcheinschuss sowie im Laufe der Stillzeit wirst du immer wieder einmal Veränderungen an der Brust bemerken. Je flexibler sich ein BH also den Gegebenheiten anpasst, desto besser. Klassische Spitzenwäsche und BHs mit Bügel sind steifer und weisen, je nach Material, einen geringeren Tragekomfort auf als spezielle Wäsche für Schwangerschaft und Stillzeit.

Stichwort Tragekomfort

Da die Brust nun ohnehin empfindlicher ist als zuvor, empfehlen wir dir weiche, hautverträgliche Materialien, die sich den Entwicklungen deines Körpers anpassen, d.h. über einen Elasthan-Anteil verfügen. Viele Mamas empfinden es als unangenehm, wenn der Stoff an der Brustwarze reibt. BHs mit Bügel können die Milchgänge abdrücken, auch das Unterbrustband kann einschneiden, wenn  der BH zu starr ist oder zu eng sitzt. Bevor du dir also einen Still-BH kaufst, achte auf die richtige Größe und darauf, ob sich das Material geschmeidig anfühlt.

Medela Komfort BH & Schwangerschafts- und Still-BH

Wir haben den Komfort-BH und den Schwangerschafts- und Still-BH von Medela nicht nur selbst unter die Lupe genommen, sondern auch unsere Community um ein Feedback gebeten – dazu später mehr. Wollen wir einmal mit den Eckdaten der BHs beginnen. Beide verfügen über herausklappbare Cups. Du kannst den Hakenverschluss an der oberen rechten oder linken Seite einfach lösen, den Cup umklappen und deine Brust freilegen. Das Gleiche gilt auch für den Komfort BH. Er verfügt zusätzlich jedoch über weiche Pad-Einlagen, die du in die dafür vorgesehene Öffnung stecken kannst. Sie geben deiner Brust auf sanfte Art und Weise eine schöne Form,  die Funktion des BHs wird dadurch nicht beeinträchtigt, die Pads müssen vor dem Stillen nicht entfernt werden.

Eigenschaften Schwangerschafts- und Still-BH

  • Verfügbar in den Größen S bis XL
  • Material 90 % Nylon, 10 % Elastan
  • Dehnbares geripptes Unterbrustband
  • 4 Hakenreihen á 3 Haken beim Verschlussband
  • Cups können heruntergeklappt und mit einer Hand geöffnet werden
  • Material ist dehnbar und atmungsaktiv
  • Erhältlich in den Farben Schwarz und Weiß
  • Waschbar bei 30 ° Grad

Eigenschaften Komfort-BH

  • Verfügbar in den Größen S bis XL
  • Material 92 % Nylon, 8 % Elastan, Schaum-Cups: 100 % Polyester
  • Zusätzliche Schaum-Cups sorgen für eine schöne Form der Brust. Die Cups sind herausnehmbar.
  • Dehnbares geripptes Unterbrustband
  • 4 Hakenreihen á 3 Haken beim Verschlussband
  • Cups können heruntergeklappt und mit einer Hand geöffnet werden
  • Material ist dehnbar und atmungsaktiv
  • Erhältlich in den Farben Schwarz, Weiß, Chai, Pink und Blau
  • Waschbar bei 30 ° Grad

Die BHs im Test

Sowohl der Komfort-BH als auch der Schwangerschafts- und Still-BH sind nahtlos gefertigt und das ist etwas, das sich beim Tragekomfort sofort positiv bemerkbar macht. Beide Modelle schmiegen sich an den Körper an. Wenn der BH richtig eingestellt ist, spürt man ihn weder unter einem Unterhemd noch einem T-Shirt. Er lässt sich mit einer Hand öffnen und schließen. Wenn der Cup heruntergeklappt ist, wird die Brust von einem elastischen dünnen Band an der Seite gestützt, das am Unterbrustband befestigt ist. Sind beide Cups geöffnet, sorgt das Unterbrustband ebenso für Halt.

Apropos: Das längs gerippte Band unterhalb der Brust ist dehnbar und schneidet auch dann nicht ein, wenn sich dein Körper verändert. Der Komfort-BH ist gleich aufgebaut wie der Schwangerschafts- und Still-BH. Zusätzlich verfügt er über herausnehmbare Schaum-Cups, die die Brust sanft formen und so für mehr Halt sorgen.

Medela Schlafbustier

In der Stillzeit benötigst du vermutlich beim Schlafen mehr Halt für deine Brüste und für die Stilleinlagen. Es ist wichtig, dass ein BH beim Liegen oder Drehen im Bett nicht drückt oder einschneidet. Natürlich sollte er auch schnell zu öffnen sein, damit du dein Baby in der Nacht unkompliziert versorgen kannst. Das Schlafbustier von Medela ist ein weiches Top, das sanften Halt gibt und nahtlos verarbeitet ist. Die Brust legst du frei, indem du den Stoff vom Bustier einfach zur Seite schiebst.

Eigenschaften

  • Verfügbar in den Größen S bis L
  • Nahtlose Verarbeitung, keine Haken oder Verschlüsse
  • Weiches Stretchmaterial, das sich der Brust anpasst und Feuchtigkeit absorbiert
  • Material 92 % Nylon, 8 % Elastan
  • Erhältlich in den Farben Schwarz und Weiß
  • Waschbar bei 30 ° Grad

Das Bustier im Test

Das Schlafbustier von Medela ist nicht nur unglaublich weich, sondern vor allem eines: praktisch. Beim Schlafen ist ein normaler BH nicht ideal, da er möglicherweise Druckstellen verursacht. Das Schlafbustier ist eine tolle Alternative. Es bietet nicht so viel Halt wie ein BH, sitzt aber gut und man vergisst zwischendurch sogar, dass man überhaupt ein Bustier trägt. Sowohl Einmal-Stilleinlagen als auch waschbare Einlagen finden im Bustier ausreichend Platz. Fürs Stillen wird einfach der Stoff zur Seite gezogen und die Brust freigelegt. Der Rückenteil des Bustiers ist überkreuzt gefertigt, dadurch sorgt er für ausreichend Halt, auch an der Vorderseite.

Die Brust in der Schwangerschaft und Stillzeit

Wir haben es schon öfters erwähnt: Nicht nur deine Körpermitte, auch deine Brust verändert sich im Laufe der Schwangerschaft und während der Stillzeit. Erwartest du ein Baby, stellt sich dein Körper automatisch auf die Produktion von Muttermilch ein. Deine Brüste übernehmen dabei eine zentrale Rolle. Die Brust wird stärker durchblutet, dadurch vergrößert sie sich, vielleicht treten auch deine Adern hervor. Die Milchdrüsen beginnen damit, Muttermilch zu produzieren. Zusätzlich bilden sich Speicherorte, so genannte Alveolen, für die Milch aus. Das sind kleine Beutel und Kanäle, in denen die produzierte Milch gewissermaßen gelagert und erst dann in Fluss gebracht wird, wenn dein Baby an der Brustwarze ansaugt. Dein System „Brust“ arbeitet in dieser Zeit im Hochleistungsmodus. Es ist also nicht verwunderlich, dass der gesamte Bereich empfindlicher ist als sonst. Achte besonders darauf, die Milchkanäle nicht durch zu enge Unterwäsche oder Kleidung abzudrücken. An den Druckstellen staut sich die Milch, was wiederum zu einem Milchstau oder einer Brustentzündung führen kann.

Tipp: Schenke deiner Brust während der Schwangerschaft und Stillzeit eine Extra-Portion Aufmerksamkeit. Sanfte Brustmassagen regen die Milchbildung an, es gibt auch Öle, die diesen Prozess zusätzlich unterstützen. Kühle Wickel lindern das Schwellungsgefühl, ebenso ist leichtes Ausstreichen der Muttermilch hilfreich. Eine warme Dusche vor dem Stillen oder warme Umschläge bringen die Milchausschüttung richtig in Gang. Wunde Brustwarzen pflegst du mit ein paar Tropfen Muttermilch (die auf der Brustwarze und am Vorhof einwirken) oder reinem Wollwachs (Lanolin). Du kannst auch Wundpflegesalben mit Zink verwenden, diese musst du allerdings vor dem Stillen wieder abnehmen.

So findest du die richtige Größe

In der Schwangerschaft kannst du jene Größe tragen, die sich für dich angenehm anfühlt. Wenn sich deine Brust erst gegen Ende der Schwangerschaft verändert, bleibst du einfachheitshalber bei deiner gewohnten Unterwäsche. Dem Großteil aller Schwangeren wird ihre Unterwäsche jedoch schon bald zu eng. Da sich die Brust im Laufe der neun Monate verändert, empfiehlt es sich, immer wieder nachzumessen, welche BH Größe du gerade benötigst. Ab der 36. Schwangerschaftswoche kannst du dir Stillunterwäsche besorgen. Medela hat für das Schlafbustier sowie für die Still- und Schwangerschafts-BHs eine eigene Größentabelle erstellt.

Zusätzlich gibt es ein Anleitungsvideo, das dir hilft, die richtige Größe zu bestimmen. Wenn du normale Unterwäsche weiterverwenden möchtest, benötigst du vermutlich eine oder zwei Nummern größer. BHs und Bustiers, die aus flexiblen Materialien gefertigt wurden, passen sich deinen Brüsten an. Du kannst sie also in deiner aktuellen Größe wählen, da sie gewissermaßen mitwachsen. Grundsätzlich misst man den Brustumfang an der weitesten Stelle (Oberbrustweite) und den Umfang unterhalb der Brust (Unterbrustweite).

Wichtig: Das Maßband muss eng am Körper anliegen. Die Unterbrustweite wird von der Oberbrustweite abgezogen und daraus ergibt sich jener Wert, der eine exakte Größenordnung zulässt.

Fazit

Ein spezieller BH ist eine sinnvolle Investition für Schwangerschaft und Stillzeit. An den Medela Modellen gefallen uns besonders die Flexibilität und der hohe Tragekomfort. Ganz gleich, wie sich deine Brust verändert, die BHs wachsen einfach mit. Sie schneiden nicht ein, drücken nicht und passen sich der Brust automatisch an. Praktisch finden wir auch den Größen-Rechner, den Medela zur Verfügung stellt. Kommen wir zum Thema Material.  Die Medela BHs und das Schlafbustier sind nicht aus Baumwolle, sondern aus einer Kunstfaser gefertigt. Das mag im ersten Moment abschreckend klingen, macht aber in Hinblick auf die Feuchtigkeitsregulation Sinn.

Viele Mütter schwitzen in der Stillzeit mehr als üblich, außerdem entsteht durch das Stillen ohnehin ein feuchtes Klima rund um die Brust. Das Material ist atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Darum hat man sich bei Medela für Funktionsmaterialien entschieden. Man muss auch zugeben, dass man den Unterschied beim Tragen kaum spürt. Im Gegenteil. Die BHs schmiegen sich an die Haut an, man bemerkt sie kaum. Da wir in unserer Babyforum-Community viele erfahrene Schwangere und frisch gebackene Mamis haben, wollten wir auch dort einmal nachfragen, wie sich die Medela Wäsche im Alltag denn bewährt.

Das sagen unsere UserInnen aus dem Babyforum:

Kein Zwicken, kein Kneifen, einfach nur angenehm, bin echt voll überzeugt von ihm!“ – Puppy2015 über den Schwangerschafts- und Still-BH

Er ist wirklich sehr schnell trocken und total angenehm zu tragen. Durch die Einlagen (die man rausnehmen kann), stützt er auch ein wenig und es sind keine Brustwarzen sichtbar!“ – Katinka83 über den Komfort-BH

Ich liebe dieses Bustier! Vom Tragekomfort ist er 1a, er kneift und zwickt nicht und hält trotzdem alles da, wo es sein soll. Ein weiterer großer Pluspunkt ist:  In der Schwangerschaft schwitze ich etwas mehr. Bei allen Bustiers, die ich habe, merke ich, dass unter den Brüsten beim Bund, der ist meistens schnell angeschwitzt und feucht. Das Material vom Schlafbustier sorgt dafür dass alles trocken bleibt.“  - Dreamypanda über das Schlaf-Bustier

Den gesamten Community-Produkttest findest du hier.

 

Joolz

Medela wurde 1961 in der Schweiz von Olle Larsson gegründet, die deutsche Niederlassung besteht seit 1987. Das familiengeführten Unternehmen engagiert sich seit mehr als 50 Jahren dafür, dass jedem Kind diese zugutekommt. Die Produkte von Medela sind vom Abpumpen bis zum Füttern von Muttermilch dafür konzipiert, natürliche Vorgänge nachzuempfinden.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×