Die Schwanger.at Produkttests

In unserer Serie Produkttests werfen wir einen prüfenden Blick auf die verschiedenen Produkte für Babys und Familien.

Zuwachs bei Fräulein Hübsch: Der SoftTai aus Biobaumwolle im Test

Vielleicht kennst du die MeiTais aus der Wiener Tragemanufaktur Fräulein Hübsch schon – es handelt sich um Tragehilfen aus Tragetuchstoff in bunten Mustern und Farben, die ursprünglich per Hand von Elisabeth Pohn (Gründerin von Fräulein Hübsch) genäht wurden. Seit 2009 wächst die Fräulein Hübsch Familie – und wir hatten die Gelegenheit, den neuen SoftTai zu testen. Ob er uns gefällt und warum er für Mamas und Papas gleichermaßen geeignet ist, lest ihr in unserem aktuellen Tragetest.

Der SoftTai im Check

Der Fräulein Hübsch SoftTai im Check

Der SoftTai von Fräulein Hübsch ist ein sogenannter Halfbuckle, also eine Trage mit einer Schnalle am Hüftgurt. Er ist aus Tragetuchstoff gefertigt und in den Größen Babysize und Toddlersize erhältlich. Als uns die SoftTai erreicht, sticht uns ein Detail sofort ins Auge: Die Trage wird im Stoffbeutel und ohne zusätzliche Plastikverpackung geliefert. Dafür gibt es in der Redaktion schon einmal ein großes Plus.

Der SoftTai ist schnell ausgepackt und mindestens genauso schnell angelegt. Du platzierst den Gurt an der Hüfte, schließt die Schnalle und formst aus dem Stoff einen kleinen Beutel. Da setzt du dein Baby dann hinein, ziehst die Schultergurte über Kreuz am Rücken fest und verknotest sie gut vor deinem Bauch/unter dem Pop deines Babys. Wichtig ist dabei nur eines: Du musst den SoftTai vor der ersten Anwendung an dein Baby anpassen. Das betrifft sowohl die Stegbreite als auch Kopfstütze und Nackenverkleinerung.

Wir haben uns die Einstellungen genau angesehen und können dir jetzt schon verraten: Den SoftTai anzupassen, ist viel einfacher, als du es dir vermutlich vorstellst. Dazu aber später mehr.

Produktbeschreibung: SoftTai Babysize

  • Größe Babysize: Du kannst ihn von Geburt an (Größe 50) bis Größe 80/86 oder 1,5 Lebensjahre tragen (Babysize).
  • Größe Toddlersize: Auch in Toddlersize erhältlich (Größe 74/80 – 98). Das ist ein Altersbereich von ca. 8 Monaten bis ca. 3 Jahre.
  • Gewicht: Von 3,5kg bis 15kg
  • Hüftumfang: Verwenden kannst du ihn bei einem Hüftumfang von 65-130cm. Es gibt auch eine Verlängerung für den Hüftgurt /bis zu 150cm)
  • Empfohlene Trageweisen: Bauchtrageweise (ab Geburt) und Rückentrageweise (ab Kopfkontrolle)
  • Stufenlos verstellbarer Steg
  • Gepolsterter Hüftgurt
  • Zusätzliche Beinpolsterung
  • Schlaufen für die Kopfstütze und zusätzliche Schlaufen zur Befestigung der Kopfstütze
  • Gepolsterte Schulterträger
  • Rückenteil aus diagonalelastischem Tragetuchstoff
  • Raffbare Kopfstütze
  • Tragetuchstoff: 100% Bio-Baumwolle (kBA), Polsterung (Schulter- und Hüftgurte): Polyurethan (Schaumstoff)
  • Hergestellt: in der Tschechischen Republik
  • Pflegehinweise: Fräulein Hübsch empfiehlt die Verwendung von ökologischen Waschmitteln und Farbfangtüchern. Außerdem solltest du den SoftTai vor dem ersten Gebrauch einmal durchwaschen.
  • Waschen: Du kannst deinen SoftTai mit dem Handwaschgang in der Maschine waschen.
  • Trocknen: Nicht in den Trockner geben und darauf achten, dass der Klettstreifen am Steg vom Stoff bedeckt ist.

So stellst du den SoftTai richtig ein

Wir geben zu, dass wir hier in der Redaktion aufgrund unserer zahlreichen Tests schon in Übung sind, was das Binden, Einstellen und Anpassen von Tragehilfen betrifft – also haben wir für euch eine Schritt-für-Schritt Anleitung verfasst:

  1. Ganz wichtig ist die Einstellung des Stegs. Dazu gibt es sowohl in der Gebrauchsanweisung des SoftTais eine ausführliche Anleitung als auch Videos auf YouTube. Der Steg muss immer von Kniekehle zu Kniekehle Unter Steg versteht man die untere Seite des Rückenteils – bei Auslieferung des SoftTais ist er auf der weitesten Einstellung. Du kannst nun den Stoff auf beiden Seiten vom Klett lösen und so zusammenschieben, wie es für dein Baby passt. Bei Neugeborenen empfiehlt es sich, den Steg so schmal wie möglich einzustellen. Im Laufe der Tragezeit musst du die Einstellungen immer wieder anpassen – schließlich wächst dein Baby. Achte auf die ergonomisch korrekte Haltung des Kindes im SoftTai: Die Beine sind leicht gespreizt (60°-90°), man nennt das auch Anhock-Spreiz-Haltung, dein Baby sitzt mit dem Popo tief im Beutel, die Knie des Babys sind angezogen und befinden sich in etwa auf Höhe seines Bauchnabels.

  2. Der Kopf deines Babys sollte auch gestützt werden – vor allem in den ersten sechs Monaten und wenn es in der Trage einschläft. Möchtest du die Kopfstütze als Nackenrolle verwenden, musst du sie an beiden Seiten mit der Kordel raffen, den Stoff zusammenrollen und hinter dem Schulterträger mit dem Druckknopf befestigen.

  3. Alternativ kannst du die Kopfstütze auch an einer Seite des Schultergurtes (die Kopfstützenbänder werden durch die oberen Schlaufen gezogen) befestigen. Dadurch wird der Hinterkopf deines Babys seitlich abgestützt.

  4. Wenn dein Baby richtig in der Trage sitzt, solltest du noch den Abstand von Gesicht und Schulterträgern überprüfen. Hast du das Gefühl, dass zu wenig Platz ist, kannst du den Träger am Ansatz mit dem angenähten Bändchen (Druckverschluss) verschmälern

Tragetipps von Fräulein Hübsch

Hier auch noch ein paar Tragetipps von Fräulein Hübsch – kompakt und verständlich für euch zusammengefasst:

  • Gerade am Anfang ist es entspannter, wenn dein Baby für die ersten Versuche in der Trage satt und ausgeschlafen Leg den SoftTai vielleicht direkt nach dem Stillen an oder, wenn dein Baby gerade aufgewacht ist. Die Kinder sind dann einfach geduldiger, sollte es nicht auf Anhieb klappen.
  • Weinende Babys kannst du beim Anlegen durch Wippen oder leichtes Auf- und Abgehen Wichtig: Immer eine Hand am Baby, um es zu sichern!
  • Achte darauf, dass Nase und Mund deines Babys immer frei sind und es nicht zu tief in deine Brust absinkt, weil es z.B. nicht korrekt eingebunden ist.
  • Das Rückenpaneel des SoftTais sitzt sehr straff am Rücken deines Babys – beugst du dich nach vorne, darf dein Baby nicht verrutschen oder von deinem Körper wegkippen. Auch hier gilt: bitte immer mit einer Hand sichern.
  • Bei Unsicherheiten helfen die Fräulein Hübsch Videoanleitungen, die bebilderte Gebrauchsanweisung oder eine Trageberatung

Unser Testergebnis

Der SoftTai hat unsere Erwartungen übertroffen und wir können gut verstehen, dass die bunten Tragen aus Wien mittlerweile eine große Fangemeinde haben. Diese Trage macht ihrem Namen alle Ehre. Der Tragetuchstoff ist wunderbar weich und auch die Schulterträger sind anschmiegsam, da im Vergleich zum klassischen Fräulein Hübsch MeiTai auf Abnäher verzichtet wurde. Was uns sehr gut gefällt: Mit dem SoftTai kann jeder tragen. Ob Mama, Papa, Trageprofi oder Anfänger. Das System ist leicht zu verstehen, die Trage schnell angepasst und unkompliziert im Einsatz. Die etwa schmäleren Träger (8cm) kommen vor allem Frauen mit einem zarten Körperbau entgegen. Auch überzeugt haben uns die seitlich eingearbeiteten Bändchen an den Schulterträgern. Du kannst die Träger damit am Ansatz raffen – dadurch erweiterst du das Sichtfeld für dein Baby.

Der SoftTai von Fräulein Hübsch ist eine qualitativ hochwertige Trage, die von Geburt an verwendet werden kann und mit der das Tragen so richtig Spaß macht. Ist sie einmal korrekt auf dich und dein Baby eingestellt, legst du sie im Handumdrehen an – egal ob für den kurzen Weg zum Supermarkt, einen längeren Spaziergang oder als Alternative zur Ausfahrt mit dem Kinderwagen.

Tipp: Das Anlegen eines MeiTais erfordert ein wenig Übung. Wichtig ist, dass die Träger sauber hinter dem Rücken gekreuzt und nach vorne hin ordentlich festgezogen werden. Dein Baby soll richtig in den Beutel sinken, den der Tragetuchstoff bildet.

Über Fräulein Hübsch

Über Fräulein Hübsch

Fräulein Hübsch wurde 2009 von der Wiener Designerin Elisabeth Pohn gegründet. Das Angebot an guten Babytragen war zu dem Zeitpunkt noch überschaubar, Pohn mit den üblichen Modellen einfach nicht zufrieden. Also wurde kurzerhand selbst genäht – und schon war Fräulein Hübsch geboren.

Begonnen hat alles mit einem klassischen MeiTai, mittlerweile befinden sich der neue SoftTai, ein Wrapcon, Tragetücher in den Größen 4-7 sowie Ringslings im Angebot. Die Stoffe werden in Österreich gewebt und sind GOTS-zertifiziert. Die Verarbeitung erfolgt in der Tschechischen Republik – seitens des Unternehmens betont man die Einhaltung kurzer Transportwege und fairer Arbeitsbedingungen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Im Newsletter erwarten dich spannende Artikel, Aktionen, Gewinnspiele & Produkttests.

Was ist die Summe aus 4 und 3?
×