Kinderzimmer: Die wichtigsten Gütesiegel

Wie sieht denn euer Kinderzimmer aus? Müsst ihr einen Arbeitsraum adaptieren oder vielleicht sogar Umbauarbeiten an der Wohnung vornehmen, um neuen Raum für den Nachwuchs zu schaffen? Vielleicht ist euer Baby aber auch schon auf der Welt und ihr lässt es mit dem Einrichten des Kinderzimmers gemütlich angehen. Wie auch immer ihr euch entscheidet, wir haben für euch die relevantesten (Umwelt-) Gütesiegel für Kinderzimmermöbel, Spielzeug und Baustoffe gesammelt. So könnt ihr hinsichtlich Schadstoffe, Sicherheit und Umweltverträglichkeit mit gutem Gewissen ein kleines Königreich für den Nachwuchs schaffen.

Prüfzeichen für Spielzeug

Sobald deine Kinder größer werden, lieben sie es, sich mit ihrem Spielzeug zu beschäftigen. Ob Puppe, Auto, Zug, Kuscheltier, Kugelbahn oder Mini-Küche, hochwertiges Spielzeug fördert die kindliche Entwicklung in vielerlei Hinsicht. Motorische und haptische Fähigkeiten werden trainiert, ebenso wie die Koordination und sogar soziales Verhalten (im Rollenspiel). Je kleiner der Nachwuchs, desto ausgiebiger wird das jeweilige Spielgerät untersucht und dafür wandert es natürlich auch in den Mund. Umso wichtiger ist es, darauf zu achten, dass dein Baby/Kleinkind weder mit Schadstoffen, bedenklichen Farbstoffen, Aromen oder allergieauslösenden Substanzen in Kontakt kommt.

Tipp: Wir empfehlen Spielzeug aus Vollholz, Naturmaterialien und Materialien, die man bei 30 Grad oder mehr in der Maschine waschen kann.

Folgende Güte- und Prüfsiegel solltest du zudem beachten:

  • „Spiel Gut“: Dieses Zertifikat wird vom Verein „spiel gut – Arbeitsausschuss Kinderspiel und Spielzeug e.V.“ ausgestellt. In Zusammenarbeit mit ExpertInnen testet der Verein Spielzeug in puncto Material, Verarbeitung, Sicherheit und Qualität. Auch pädagogische Aspekte fließen in die Bewertung ein.
  • „GS – Geprüfte Sicherheit“: Dieses Zeichen hast du bestimmt schon einmal gesehen. „GS“ ist ein sehr weit verbreitetes Spielzeugsiegel und bedeutet, dass das zertifizierte Produkt die gesetzlich vorgeschriebenen Kriterien erfüllt.
  • Österreichisches Umweltzeichen: Dieses Prüfzeichen wird für Produkte und Dienstleistungen vergeben, die hohen ökologischen und gesundheitlichen Standards entsprechen. Es garantiert Schadstoffarmut und Nachhaltigkeit.
  • „Der blaue Engel“: Hierbei handelt es sich um ein angesehenes Prüfzeichen für umweltverträgliche Produkte und Dienstleistungen, das vom deutschen Umweltbundesamt vergeben wird,
  • Etikett zur Altersfreigabe: Es ist im Grunde selbstverständlich, dennoch möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, immer auch auf die Alterskennzeichnung zu schauen. Spielzeug, das für Kinder unter 3 Jahren gedacht ist, muss noch einmal strengere Auflagen erfüllen (z.B. dürfen keine schluckbaren Kleinteile enthalten sein).

Prüfzeichen für Kinderzimmereinrichtung & Möbel

Ab einem gewissen Alter verbringen deine Kinder immer mehr Zeit in ihrem Kinderzimmer. Dort entstehen wunderbare Stapeltürme, einzigartige Verstecke und Zugstrecken, die sich quer durch den ganzen Raum ziehen. Auch im Schulalter ist das eigene Zimmer ein wichtiger Rückzugsort zum Erledigen von Hausaufgaben und zum Entspannen. Daher ist es durchaus von Bedeutung, wie du das Kinderzimmer renovierst und einrichtest.

Tipp: Wenn der Nachwuchs noch im Bauch ist und du das Babyzimmer neugestalten willst, empfehlen wir dir, so früh wie möglich damit zu beginnen. Gewisse Dämpfe, Farbstoffe/Lacke, Wandfarben und andere Komponenten (wie z.B. Kleber) müssen noch ausdampfen/sich verflüchtigen.

Wenn du bei der Renovierung und Einrichtung auf Nummer sicher gehen möchtest, wähle Möbel und Produkte mit folgenden Prüfzeichen:

  • „Der blaue Engel“: Dieses Umweltzeichen haben wir schon beim Spielzeug erwähnt. Das Siegel wird jedoch auch für emissionsarme Möbel aus Holz, Polstermöbel, Textilien und Baustoffe wie Lacke, Bodenbeläge, Putze, Lasuren, Wandfarbe und weiteren Baubedarf vergeben.
  • Eco-Institut-Label: Hierbei handelt es sich um ein Prüfsiegel, das vom gleichnamigen Institut ausgegeben wird. Möbel und Einrichtungsgegenstände, Matratzen sowie Textilen werden umfassend auf Schadstoffe und Emissionen geprüft.
  • „Das goldene M“: Wenn ein Produkt das goldene M bekommen möchte, muss es ähnliche Kriterien erfüllen wie für eine Zertifizierung mit „Der blaue Engel“. Dahinter steht die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM).
  • FSC: Dieses Emblem findest du häufig auf Produkten aus Holz. Es bestätigt, dass bei der Holzwirtschaft soziale, umwelttechnische und ökologische Kriterien erfüllt wurden.

Prüfzeichen für Baumaterialien und Farben

Diese Gütesiegel sind für dich relevant, wenn du bauen, renovieren oder das Kinderzimmer neugestalten möchtest:

  • natureplus®: Das ist ein Qualitätszeichen, das speziell für Bauprodukte vergeben wird. Je nach Produktkategorie gibt es bestimmte Richtlinien, die der Werkstoff erfüllen muss. Wandfarben beispielsweise dürfen keine umwelt- und gesundheitsschädlichen Stoffe beinhalten und/oder an den Innenraum abgeben.
  • Das österreichische Umweltzeichen: Wir haben es beim Spielzeug schon kennengelernt, es wird jedoch auch für Lacke, Lasuren, Wandfarben, Bodenbeläge und Holz vergeben.
  • „Der blaue Engel“: Auch dieses Prüfzeichen ist uns schon bekannt. In diesem Fall bescheinigt es farbigen und weißen Wandfarben sowie Voll- und Abtönfarben eine gute Umwelt- und vor allem Gesundheitsverträglichkeit.
PAIDIs Gütesiegel

Die mitwachsenden Kindermöbel von PAIDI sind ausgezeichnet

... mit einer Vielzahl von Gütesiegeln.

Baby- und Kindermöbel, Schreibtisch, Hochbett & Co. – seit über 85 Jahren steht die Marke PAIDI für hochqualitative Kinderzimmer … und clevere Möbel, die mit den Bedürfnissen des Kindes mitwachsen. Bei allen Kollektionen legt das Unternehmen besonderes Augenmerk auf die Sicherheit, kuschelige Geborgenheit und spielerische Aspekte für die Kleinsten. Auch die Umweltfreundlichkeit und Schadstofffreiheit wird bei PAIDI großgeschrieben, was ebenso wie die Qualität der Möbel durch zahlreiche Gütesiegel belegt ist. Unter anderem dürfen PAIDI Möbel folgende Zeichen tragen:

Das GS Zeichen gilt als zuverlässigster Garant für die Funktions- und Gesamtsicherheit. Vom Bundesministerium zugelassene Prüfstellen vergeben dieses Siegel nach äußerst strengen Normen.

Das Goldene M ist das Siegel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM). Es steht für Möbel, die stabil, sicher, haltbar sowie gut verarbeitet sind … und natürlich auch unter gesundheitlichen Aspekten höchste Ansprüche erfüllen.

Der Blaue Engel ist seit über 40 Jahren das Umweltzeichen der deutschen Bundesregierung zum Schutz von Mensch und Umwelt. PAIDI Möbel sind so emissionsarm, dass sie das Siegel schon seit langem tragen dürfen.

Zudem ist PAIDI Vorreiter als Klimaneutraler Hersteller. Als erstes Unternehmen in der Kindermöbelbranche trägt PAIDI dieses Zeichen seit 2016 und hat die höchste Stufe des Klimapakts der DGM erreicht.

Das alles und noch viel mehr macht PAIDI zum idealen Begleiter für die Familie in allen Lebensphasen.

Wirf einen Blick auf die neuen Baby- und Kinderzimmerkollektionen 2021 und lass dir den neuen PAIDI Katalog kostenlos zusenden, oder schau ihn dir online an.

Babyzimmer Kollektionen Katalog bestellen

Advertorial

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.

Mehr erfahren:

Beikostalter: Wie viel soll mein Baby trinken?

Willkommen in der spannenden Beikostphase! Unabhängig davon, ob ihr ganz am Anfang steht und es mit den ersten Löffelchen versucht oder ob dein Baby schon ein routinierter Breifeinschmecker ist. In dieser Zeit rückt die Hauptnahrungsquelle Muttermilch oder Säuglingsanfangsnahrung immer mehr in den Hintergrund. Der Flüssigkeitsbedarf deines Babys wird jedoch auch im Beikostalter über Brei oder das Trinken an der Brust/vom Fläschchen gedeckt. Eine zusätzliche Gabe von Wasser, Tee, Kuh- oder Pflanzenmilch ist üblicherweise nicht erforderlich und kann zudem auch nicht uneingeschränkt empfohlen werden.

Weiterlesen

Kindersicherheit im Auto: Sitze für Babys und Kleinkinder

Wenn die Babyschale zu klein wird, dann steht der Wechsel auf die nächste Kindersitzgruppe an. In die ECE-Normgruppe 1 (nach ECE R-44-04) fallen Sitze, in denen Kinder zwischen 9kg und 18kg transportiert werden können. Sie passen üblicherweise bis zu einem Alter von 4 Jahren, je nach Größe deines Kindes. Als Richtwert bei der Körpergröße werden 75cm bis 100cm angegeben. Wichtiges Merkmal der Gruppe-1-Sitze: Sie verfügen über einen H-Gurt beziehungsweise ein 5-Punkt-Gurtsystem zur Sicherung des Kindes und sind auch als Reboarder (rückwärtsgerichteter Transport des Kindes) erhältlich.

Weiterlesen

Doula beim Belly Binding einer frischgebackenen Mutter
© Warrior Woman - Doula Stephanie Johne

Wochenbettrituale: Belly Binding

Beim Belly Binding handelt es sich um eine Wochenbetttradition, die ursprünglich aus Malaysia stammt und dort als Bengkung Belly Binding praktiziert wird. Es ist ein Heilungs- und Verschließungsritual, das Frauen helfen soll, sich mit den Veränderungen ihres Körpers nach einer Schwangerschaft zu versöhnen und den Bauchraum wieder stabilisiert.

Weiterlesen

Die Hebamme im Wochenbett

Hebammen spielen eine wichtige Rolle in jeder Phase deiner Schwangerschaft. Nach der Geburt übernehmen sie viele Aufgaben rund um die Wochenbettbetreuung der Mutter, sie kümmern sich auch um das Neugeborene. In Österreich besteht übrigens ein Anspruch auf Hebammen-Hilfe – die Krankenkasse bezahlt die Kosten für eine festgelegte Anzahl an Besuchen bei der frisch gebackenen Familie. Wie Hebammen im Wochenbett unterstützen und warum du dich rechtzeitig um deine „Wunschhebamme“ kümmern solltest, erfährst du bei uns.

Weiterlesen

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Bitte addieren Sie 6 und 8.