Neue Angebote für Schwangere und Mamas in Wien

Mama sind echte Profis beim Multitasking und in der Organisation des Familienalltags. Und auch wenn wir üblicherweise alles gut unter einen Hut bekommen, schadet ein wenig Unterstützung hier und da nicht. In gewissen Phasen, z. B. im Wochenbett oder beim Wiedereinstieg in den Beruf, profitierst du vor allem von Netzwerken und Services, die speziell für Frauen in dieser Situation entwickelt wurden. Wie es scheint, haben einige clevere Mamas und kreative Frauen die Coronaphase genutzt, um genau solche Angebote von Frauen für Frauen zu schaffen. Wir haben uns in Wien und Wien Umgebung umgesehen, was es denn Neues gibt und stellen dir drei spannende Projekte vor.

Neue Angebote für Schwangere und Mamas in Wien

Clubangebot für Mama und Kind

Manchmal brauchst du mit deinem Kind einfach einen Rückzugsort abseits der eigenen vier Wände. Der Spielplatz ist in den ersten Lebensjahren ein beliebter Treffpunkt, wenngleich auch hier Mamas vollste Aufmerksamkeit gefordert ist. Julia Zeman ist der Meinung, dass es durchaus möglich ist, Räume zu schaffen, in denen die Bedürfnisse von Mamas und Babys erfüllt sind. Sie hat Mothers Only“ (MO) in 1030 Wien gegründet, den sie als Wohlfühlclub für Mamas und Babys bezeichnet. Mitglieder des Clubs können zwei Mal zwei Stunden Zeit pro Woche buchen, die sie mit ihrem Kind im Club verbringen. Für Kinder bis zum fünften Geburtstag gibt es eine Kinderbetreuung vor Ort, die für Mitglieder inklusive ist. Mamas können in der Zwischenzeit den Fitness-Bereich (VAHA-Spiegel, Yoga-Raum), den Co-Workingspace, den Networking-Space oder die Entspannungszone für sich nutzen. Zusätzlich buchbar sind Maniküre, Pediküre, Massagen und Gesichtsbehandlungen. Bis Ende Juli kannst du eine ermäßigte Mitgliedschaft erwerben und spezielle Schnupperangebote nutzen, um das „Mothers Only“ kennenzulernen.

Gut versorgt im Wochenbett

Die Zeit direkt nach der Geburt deines Kindes nennt man Wochenbett. Dieser besondere Abschnitt dauert vier bis sechs Wochen, idealerweise acht Wochen. Im Wochenbett darf sich die frisch gebackene Mama von der Geburt erholen und den Körper von möglichen Verletzungen kurieren. Ebenso ist es eine Zeit des Ankommens in der neuen Rolle als Mama, ein „sich vertraut machen“ mit den neuen Aufgaben wie Stillen, Windeln wechseln und den Nachwuchs in den Schlaf wiegen. Nicht nur du, sondern auch dein Baby darf sich einfinden. Schließlich muss es sich in der neuen und fremden Welt erst orientieren, wo es doch bislang gut beschützt in Mamas Bauch war. Im Wochenbett sollst du dich also erholen und stärken – und genau da setzt ein Service an, den es seit Kurzem in Wien gibt.

Das Doula-Kollektiv „women’s nature bietet neben individuellen Begleitungen, Gruppentreffen für Schwangere und frisch gebackene Mamas sowie Ritualen rund um Schwangerschaft und Geburt nun auch Wochenbettmenüs an. Du kannst zwischen vegetarischen und fleischhaltigen Speisen z.B. Linsen-Süßkartoffel-Auflauf oder Curry-Huhn wählen, ebenso gibt es immer eine Kraftsuppe nach TCM, Frühstück und Snacks für zwischendurch. Die Wochenbettmenüboxen werden online bestellt und im Laufe der Woche persönlich geliefert. In die Boxen wandern ausschließlich stärkende, gehaltvolle, sorgfältig gekochte und abwechslungsreiche Speisen, die den Regenerationsprozess der Mama ideal unterstützen. Die Menüs wechseln wöchentlich.

Netzwerk für Frauenthemen

Die Mutterschaft ist eine lange Reise, die oft schon mit dem Kinderwunsch beginnt. Gut möglich, dass sich dir viele Fragen stellen, vielleicht kommst du mitunter auch ganz nah an deine Grenzen oder weißt einfach nicht weiter. Das ist vollkommen normal und für solche Situationen gibt es nun ein neues Unterstützungsangebot in Wien. Das Vemina – Netzwerk zur Förderung von Frauen* Gesundheit und weiblicher Vielfalt ist ein Kollektiv zur multiprofessionellen Begleitung, Betreuung und Beratung von Frauen.

Im Fokus stehen Themen der physischen und psychischen Gesundheit, aber auch Tabus, die Frauen immer noch mit sich tragen, wie beispielsweise Inkontinenz, Überforderungsgefühl als Mutter, unerfüllter Kinderwunsch, Schwangerschaftsabbrüche und vieles mehr. Zum Vemina-Netzwerk zählen Sozialpädagoginnen, psychosoziale Beraterinnen, Sozialarbeiterinnen, Physiotherapeutinnen, Hebammen, Psychotherapeutinnen, Yogalehrerinnen, Ernährungsberaterinnen, Körpertherapeutinnen sowie Fachärztinnen für Gynäkologie und Geburtshilfe. Du kannst an Austauschgruppen und Mamatreffs teilnehmen oder Einzelberatungen oder Fitness- (z. B. Rückbildung)Angebote in Anspruch nehmen. Für einkommensschwache Frauen und Familien gibt es Sozialtarife.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mehr erfahren:

Fieberkrämpfe bei Babys & Kleinkindern

Krampfartige Anfälle, die von einem raschen Anstieg der Körpertemperatur ausgelöst werden, betreffen drei bis fünf Prozent aller Kinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahre. Besonders häufig sind Fieberkrämpfe bei Kleinkindern zwischen zwölf und sechzehn Monaten. Für Eltern und Betreuungspersonen sind die Anfälle zumeist ein großer Schock, insbesondere wenn sie das erste Mal auftreten. Wir erklären dir, wie du deinem Kind im Notfall helfen kannst, warum der Körper auf Fieber reagiert und wann eine medizinische Abklärung unbedingt erforderlich ist.

Weiterlesen

Erkältung in der Stillzeit

Schnupfen, Husten und Co. machen nicht nur unseren Kindern das Leben schwer, manchmal erwischt es eben auch die Mama. Üblicherweise verfügen stillende Mütter über ein sehr gutes Immunsystem aber im Winter oder zur Übergangszeit sind auch sie anfälliger für lästige Infekte. Nicht jedes Grippepräparat darf in der Stillzeit zum Einsatz kommen, einige Medikamente gehen in die Muttermilch über. Kranke Stillmamas benötigen vor allem Ruhe, ein paar helfende Hände und sanfte Heilmittel aus der Natur.

Weiterlesen

Hautpflege im Windelbereich

Die richtige Pflege im Windelbereich ist bei allen Eltern ein großes Thema, bei den einen früher, bei den anderen später. Die Haut im Intimbereich und am Po ist einigen Reizen ausgesetzt. Unter der Windel herrscht ein feucht-warmes Milieu, Urin- oder Stuhlreste reizen die Haut. Die körpereigene Schutzfunktion ist dadurch permanent herabgesetzt. Das ist der optimale Nährboden für Pilze, Keime, aber auch für Hautinfektionen, die im feuchten Klima ohne Unterstützung nur langsam ausheilen. Wir haben die besten Pflegetipps für dich, erklären dir den Unterschied zwischen Windeldermatitis und Windelsoor und sprechen über das Wickeln mit Stoffwindeln.

Weiterlesen

Zusammensetzung der Muttermilch

Eines ist mittlerweile unumstritten: kaum ein Nahrungsmittel ist so intelligent wie Muttermilch. Der weibliche Körper stellt sich bereits während der Schwangerschaft auf die Milchproduktion ein und sobald dein Nachwuchs das Licht der Welt erblickt hat, passt sich die Milch optimal den Bedürfnissen deines Babys an. Wir wollten es ganz genau wissen und haben uns angesehen, welche Kraftstoffe in Muttermilch stecken und warum Stillen für Mutter und Kind so wertvoll ist.

Weiterlesen

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Bitte addieren Sie 4 und 1.