25. bis 26. Mai 2019: Die Babywelt Bodensee öffnet wieder ihre Tore

Bekannte Hersteller, kleine lokale Labels und ExpertInnen aus der Baby- und Kleinkindbranche treffen sich von 25. bis 26. Mai 2018 in Dornbirn. Bereits zum dritten Mal findet die Babywelt-Messe am Bodensee statt, etwa 3.500 BesucherInnen werden aus der Schweiz, aus Deutschland und aus Österreich erwartet.

Einkaufen zu Messepreisen

Ist ein Baby unterwegs, gibt es viele offene Fragen. Wie wird es mit dem Stillen klappen? Welche Erstlingsausstattung benötigen wir? Und welche Baby- und Kleinkindprodukte passen wirklich zu unseren Bedürfnissen? Bei der Babywelt Bodensee haben werdende sowie frisch gebackene Eltern die Möglichkeit, sich über bewährte Produkte sowie Neuheiten am Markt zu informieren. Ob Kinderwagen, Babyschale oder Tragetuch – alle Artikel können vor Ort besichtigt und ausprobiert werden. Zudem steht das Messepersonal mit praktischen Tipps und Fachwissen zur jeweiligen Produktgruppe bereit. Auf der Babywelt Dornbirn werden heuer rund 60 Aussteller aus dem DACH-Raum erwartet. Das Spektrum umfasst bekannte große Marken wie Cybex, Britax Römer oder Lansinoh, ebenso wie kleinere lokale Hersteller, die zum Teil individualisierbare und handgemachte Artikel anbieten.

Ein Grund, warum die Babywelt bei Eltern so beliebt ist: Man kann sich dort nicht nur von den Produkten überzeugen, sondern sie auch gleich zu speziellen Messepreisen erwerben. Projektleiterin Kamila Kaleß vom Veranstalter Fleet Events weiß: „Eltern suchen auf unserer Messe vor allen Dingen Orientierung in der Vielfalt. Neben Beratung und der Möglichkeiten, Produkte gleich auszuprobieren, nutzen viele die Gelegenheit zum günstigen Einkauf zu Messepreisen.“

Informatives Rahmenprogramm

Neben den zahlreichen Ausstellerfirmen hat man seitens der Messeorganisation auch ein umfassendes Rahmenprogramm zusammengestellt. Bei Workshops, Vorträgen und ExpertInnnen-Gesprächen können sich Messebesucher zu unterschiedlichsten Themen, die in der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr relevant sind, informieren. Das Österreichische Rote Kreuz bietet beispielsweise einen Erste-Hilfe-Kurs an, Stillberaterinnen geben Tipps für einen möglichst gelungenen Stillstart und Coach Christian Eineder hilft Eltern dabei, ein entspanntes Zeitmanagement für den (noch ungewohnten) Familienalltag zu finden.

Veranstaltungsinformationen

Die Babywelt Dornbirn findet von 25. bis 26. Mai 2019 im Messequartier Dornbirn, Halle 11, statt. Man kann die Messe am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr besuchen.  Der Preis für ein Tagesticket beträgt 8 Euro, ermäßigte Tickets sind ebenfalls erhältlich. Kinder bis 10 Jahren haben freien Eintritt. Weiter Informationen und eine Ausstellerliste findest du unter: https://www.babywelt-bodensee.at

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mehr erfahren:

Neurodermitis ist eine weit verbreitete Hautkrankheit, die in unterschiedlichsten Ausprägungen etwa 10-20% aller Kinder betrifft und zumeist chronisch verläuft. Während manche Kinder ihr Leben lang unter entzündlichen Hautstellen leiden, sind andere nur im Baby- und Kleinkindalter betroffen. Verhindern lässt sich Neurodermitis nicht – die ganze Familie kann aber lernen, mit dem Wechsel zwischen akuten und nicht akuten Phasen umzugehen.

Wenn du nach einer Schwangerschaft wieder sexuell aktiv sein möchtest, solltest du dir in jedem Fall Gedanken über das passende Verhütungsmittel machen. Bei der gynäkologischen Kontrolluntersuchung wird dein Frauenarzt/deine Frauenärztin mit dir über verschiedene Möglichkeiten sprechen. Dabei spielen der mögliche Wunsch nach einem weiteren Kind sowie das Stillen eine Rolle. Barrieremethoden sind in der Stillzeit die Mittel der Wahl. Wenn dein Kind Säuglingsanfangsnahrung bekommt, kannst du auch auf hormonelle Verhütungsmittel zurückgreifen.

In den ersten Wochen und Monaten nach einer Geburt spielt der Nachwuchs natürlich die Hauptrolle. Frischgebackene Eltern wünschen sich nur das Beste für ihren kleinen Liebling und der wiederum weiß genau, wie er den Familienalltag auf links drehen kann. Während ein Baby seinen Hauptbeschäftigungen, Schlafen und Trinken, nachgeht, zerbricht sich so manche Mama jedoch den Kopf, ob ihr Kind wohl ausreichend versorgt ist und zudem genügend Schlaf bekommt. Vor allem die Nachtruhe ist da ein großes Thema – nicht nur für die Kleinsten.

Viele Frauen befassen sich bereits intensiv mit dem Thema Ernährung, wenn sie ein Kind erwarten. Dieses Wissen erweist sich auch später als nützlich, denn ähnlich wie in der Schwangerschaft kann man den Körper in der Stillzeit durch ausgewogene Ernährung optimal unterstützen.

Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×