Der Ratgeber rund ums Tragen

Ob bunte Traget├╝cher oder gemusterte Tragehilfen mit Schnallen ÔÇô sie begegnen uns beim Stadtspaziergang, am Spielplatz oder beim Einkaufen. Meistens tragen die Mamas immer ├Âfter sieht man aber auch Papas, die ihre Spr├Âsslinge gem├╝tlich am K├Ârper tragen und dabei die H├Ąnde frei haben f├╝r Erledigungen oder die Geschwisterkinder. Getragen wird weltweit und das schon seit jeher. In anderen Kulturen ist es eine gelebte Tradition, Babys und kleine Kinder auf verschiedenen Weisen und sie ├╝berallhin mitzunehmen. Hierzulande tragen wir eher, weil wir es praktisch finden und, weil viele Eltern von den bindungsf├Ârdernden Eigenschaften des Tragens ├╝berzeugt sind.

Ein Wegweiser durch den Schwanger.at - Tragebereich

Das Thema Tragen ist aus dem Familienalltag kaum mehr wegzudenken, au├čer ihr habt einen ausgesprochenen Trageverweigerer zu Hause. Wenn ihr bereits aktive Trageeltern seid oder euch einfach f├╝r das Thema interessiert, haben wir viele spannende Inputs f├╝r euch in unserem neuen Tragebereich. Wusstest du zum Beispiel, dass man bereits Neugeborene tragen kann und dass dadurch das Bonding zwischen dem Baby und seiner Bezugsperson unterst├╝tzt wird? Au├čerdem haben wir die besten Tragetricks f├╝r Eltern zusammengestellt und ein wenig recherchiert, wie weltweit getragen wird. Wenn du noch nicht wei├čt, f├╝r welche Tragevariante du dich entscheiden sollst, dann legen wir dir unseren Artikel zu den unterschiedlichen Tragehilfen und Tragearten mit Tuch ans Herz. Auch Tragepapas finden ein paar Tipps bei uns. Wir w├╝nschen dir viel Spa├č beim St├Âbern!

Von Geburt bis ins Kleinkindalter

Grunds├Ątzlich k├Ânnen wir festhalten, dass die Lebensdauer einer Trage im Idealfall mit der Nutzungszeit eines Kinderwagens zu vergleichen ist. Sowohl Tragetuch/Tragehilfe als auch Kinderwagen sind Transportmittel, die du von Geburt an f├╝r dein Baby verwenden kannst. Viele Eltern nutzen beides im gleichen Ausma├č, andere verwenden zuerst h├Ąufiger den Kinderwagen und im Lauflernalter eher die Tragehilfe, bei wieder anderen ist es genau umgekehrt. Das Sch├Âne daran ist, wir k├Ânnen so flexibel sein wie m├Âglich. Wenn du mit dem Tragen vertraut bist, wechselst du ohne Probleme zwischen Kinderwagen und Babytrage oder Tragetuch. Au├čerdem wei├čt du im Laufe der Zeit schon genau, wann sich dein Kind f├╝r einen Ausflug im Kinderwagen begeistern kann und wenn es mehr Entspannung oder eine Einschlafhilfe braucht.

Die richtige Gr├Â├če finden

Tragen kannst du ab dem Wochenbett (in den ersten Wochen stehen jedoch Schonung und R├╝ckbildung an erster Stelle), mit einer guten Beratung ist es auch m├Âglich, wenn dein Baby zu fr├╝h auf die Welt gekommen ist oder aufgrund einer Erkrankung spezielle Bed├╝rfnisse hat. Was du dabei beachten musst, ist Folgendes: Nicht jede Tragehilfe passt f├╝r jede Altersstufe und jedes Tragepaar. Babytragen gibt es ├╝blicherweise in zwei oder drei unterschiedlichen Gr├Â├čen. Babysize passt meist ab K├Ârpergr├Â├če 52/56 cm bis etwa 86 cm, eine Standardgr├Â├če ist oft geeignet von 62 cm bis 98 cm und eine Toddler oder XL-Gr├Â├če ist zwischen 74 cm und 104 cm die richtige Wahl.

Manchmal gibt es auch eine PreSchooler-Gr├Â├če, die f├╝r gro├če Kinder ab dem zweiten bis zum f├╝nften Lebensjahr gedacht ist. Bedenke bitte, dass neben der K├Ârpergr├Â├če auch die allgemeine Statur und der Entwicklungsstand deines Kindes (Stichwort Kopfkontrolle) eine Rolle spielen. Au├čerdem solltest du immer auf die richtige Stegbreite (von Kniekehle zu Kniekehle) achten. Falls du dir bei der Gr├Â├če nicht sicher bist oder nicht genau wei├čt, ob du schon auf die n├Ąchstgr├Â├čere Trage wechseln sollst, wende dich an eine Trageberaterin oder eine Fachberaterin im Kinderausstattungsgesch├Ąft. Bei einem Tragetuch stellt sich die Frage nach der richtigen Gr├Â├če hingegen nicht. Vor allem die l├Ąngeren T├╝cher wachsen mit deinem Baby gewisserma├čen mit ÔÇô durch die Bindeweise kannst du das Tuch individuell auf dein Kind einstellen. Ein Wechsel des Tragetuchs ist nur dann erforderlich, wenn du eine andere Trageweise ausprobieren m├Âchtest, f├╝r die du z.B. ein l├Ąngeres Tuch ben├Âtigst.

Die positiven Effekte des Tragens

Tragen ist unglaublich n├╝tzlich im Alltag, wenn du Geschwisterkinder versorgen oder die H├Ąnde frei haben m├Âchtest f├╝r Erledigungen oder kleine Hausarbeiten. Zus├Ątzlich hat Tragen sehr viele Vorteile, die wir an dieser Stelle nicht unerw├Ąhnt lassen m├Âchten:

  1. Die Bindung zwischen Mutter/Vater und Kind wird gef├Ârdert.
  2. Die k├Ârperliche N├Ąhe zur Bezugsperson vermittelt Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen.
  3. Eltern, die ihre Kinder tragen, reagieren sensibler und rascher auf die Bed├╝rfnisse des Babys, da sie sich n├Ąher sind und mit der Zeit lernen, die Zeichen ihres Kindes zu deuten.
  4. Tragen st├Ąrkt das Selbstvertrauen und die Intuition der Eltern.
  5. Tragen regt die Milchbildung an
  6. Aufgeregte Babys beruhigen sich in deiner Trage schneller, da sie die direkte N├Ąhe zu Mama/Papa genie├čen.
  7. Babys, die unter Verdauungsbeschwerden oder Dreimonatskoliken leiden, sollten ebenfalls getragen werden. Die sanften, schaukelnden Bewegungen massieren den Bauch gewisserma├čen und helfen dabei, sich zu entkrampfen.
  8. Man geht davon aus, dass Kinder, die sich sicher und geborgen f├╝hlen, sp├Ąter resilienter sind.

Tipp: Du kannst im Tragetuch oder deiner Tragehilfe auch stillen! Das ist eine besonders praktische Verbindung von zwei bindungsf├Ârdernden Komponenten. Wenn dein Baby im Tuch oder in der Trage Hunger bekommt, musst du es nicht einmal herausnehmen, um es zu versorgen. Du lockerst bei deiner Trage einfach Schulter- und gegebenenfalls H├╝ftgurte und l├Ąsst dein Baby ein wenig nach unten rutschen. Idealerweise st├╝tzt du den Kopf deines Babys mit der Hand oder mit der Kopfst├╝tze, die du am Tr├Ąger befestigen kannst. Nat├╝rlich ist es auch m├Âglich, im Tragetuch zu stillen. Hier lockerst du einfach die Knoten oder du stillst in Wiegehaltung.

Gelockerte Tragehilfen oder Traget├╝cher sind jedoch nur eine Unterst├╝tzung und nicht zur Fortbewegung geeignet. Oft sorgen sie beim Stillen in der ├ľffentlichkeit etwas Ruhe und R├╝ckzug. Festige deine Trage/dein Tuch nach dem Stillen wieder.

Trageberatung

Mittlerweile gibt es viele ausgebildete TrageberaterInnen, Hebammen oder StillberaterInnen mit einer Zusatzausbildung in diesem Bereich. Sie bieten individuelle Beratungen, Kurse sowie die Beratung in Gruppen an - immer ├Âfter auch online. Einige TrageberaterInnen organisieren zudem sogenannte ÔÇ×TragetreffsÔÇť oder ÔÇ×Tragespazierg├ĄngeÔÇť, bei denen sich Gleichgesinnte treffen, austauschen oder gemeinsam etwas unternehmen k├Ânnen. Im Rahmen einer Trageberatung kannst du herausfinden, ob du eher der Typ f├╝r ein Tragetuch, eine Babytrage oder vielleicht sogar beides bist. Die Trageexpertin hilft dir dabei, das richtige Modell f├╝r dich (und auch f├╝r deinen Partner) zu finden. Vor Ort hast du ├╝blicherweise die Gelegenheit, verschiedene Modelle auszuprobieren und dir Bindeweisen mit dem Tuch zeigen zu lassen. Toll, wenn du dein Baby direkt mitnehmen kannst ÔÇô so k├Ânnt ihr deinen Favoriten gleich an euch beiden testen.

Tipp: Auch Schwangere k├Ânnen Beratungen in Anspruch nehmen - gefolgt von einer oder mehreren weiteren Einheiten, wenn das Baby auf der Welt ist.

Die gro├če Trageumfrage 2020

Gemeinsam mit Die Trageschule┬« ├ľsterreich und Schweiz hat FOKUS KIND Medien im Zeitraum Juli bis September 2020 eine gro├če Trageumfrage in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz durchgef├╝hrt. Befragt wurden 10.132 werdende und frisch gebackene Eltern zu ihren Tragegewohnheiten, ihren bevorzugten Tragehilfen sowie den Gr├╝nden, warum sie ihre Kinder tragen. Die spannenden Ergebnisse sind kostenfrei unter trageumfrage.com nachzulesen.

Trageberaterin Michaela Lehner zeigt in diesem BABY ACADEMY-Vortrag, warum S├Ąuglinge aus evolutionsbiologischer Sicht ÔÇ×TraglingeÔÇť sind und in welchen Alltagssituationen das Tragen eines Babys eine besonders wertvolle Unterst├╝tzung darstellt. Au├čerdem hebt sie die positiven Effekte des Tragens in Punkto Bindung, Vertrauensaufbau und Geborgenheit hervor:

ExpertInnen-├ťberpr├╝fung durch

Michaela Lehner

Zertifizierte Trageberaterin, Leiterin von Die Trageschule┬« ├ľsterreich und Schweiz und Obfrau des Dachverbands ├Âsterreichischer Trageschulen. Seit 2004 besch├Ąftigt sie sich mit dem gesunden Tragen von Babys und Kleinkindern und war ma├čgeblich am Aufbau des ├Âsterreichischen Trageberatungs-Netzwerks beteiligt.

Zur├╝ck

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mehr erfahren:

Wenn du erneut schwanger bist, kommt dir manches schon bekannt vor, vieles ist aber neu. Schlie├člich seid ihr schon eine Familie und dein erstgeborenes Kind wird zur gro├čen Schwester oder zum gro├čen Bruder. Euer Alltag wird sich ver├Ąndern und du stellst dir vermutlich die Frage, wie dein Kind auf ein neues Familienmitglied reagieren wird. Wir haben ein paar wichtige Aspekte zusammengefasst.

Dein Baby ist bereits beikostreif, du hast aber noch keine Idee, wie du mit festen Mahlzeiten beginnen sollst? Dann bist du bei uns richtig. Wir zeigen dir, worauf es bei der sanften Beikosteinf├╝hrung ankommt, wie der Start gelingt und welche Rezepte schon den Allerkleinsten schmecken.

Hebammen spielen eine wichtige Rolle in jeder Phase deiner Schwangerschaft. Nach der Geburt ├╝bernehmen sie viele Aufgaben rund um die Wochenbettbetreuung der Mutter, sie k├╝mmern sich auch um das Neugeborene. In ├ľsterreich besteht ├╝brigens ein Anspruch auf Hebammen-Hilfe ÔÇô die Krankenkasse bezahlt die Kosten f├╝r eine festgelegte Anzahl an Besuchen bei der frisch gebackenen Familie. Wie Hebammen im Wochenbett unterst├╝tzen und warum du dich rechtzeitig um deine ÔÇ×WunschhebammeÔÇť k├╝mmern solltest, erf├Ąhrst du bei uns.

In kaum einem Jahr ver├Ąndert sich so viel wie im ersten Lebensjahr eines Kindes. Vom Neugeborenen bis zum Kleinkind, das sprechen und laufen kann, ist es ein weiter, aber auch schnell vergehender Weg. Auch wenn es typische Entwicklungsphasen gibt, kann das individuelle Tempo eines jeden Kindes sehr unterschiedlich sein ÔÇô Abweichungen m├╝ssen ├╝berhaupt nichts Schlechtes bedeuten.

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an ÔÇô dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.
×