Praktische und designstarke Wickeltische

Das Windelwechsel gehört bis ins Kleinkindalter dazu, wie das Amen im Gebet. Aus diesem Grund muss ein Wickeltisch viele Ansprüche erfüllen. Nicht zu niedrig und nicht zu hoch und was passiert, wenn die Kinder keine Windel mehr brauchen? Viele Designer haben sich dazu einiges einfallen lassen. Wir haben für euch ein paar Modelle herausgesucht.

1. Der Wickeltisch der Serie Famille Garage von Richard Lampert

Der Designer Richard Lampert hat sich für seine Serie Famille Garage von seiner Kindheit inspirieren lassen. Aus diesem Grund ist der Wickeltisch viel mehr als nur das, sonder auch ein Regal und ein Tisch. Aus dem Wickelbrett wird die Tischplatte. Aus der Kommode auf dem das Wickelbrett lag, wird ein Regal. Die bunten Kunstoffladen können in gelb, blau, rot, grün und transparent selbst zusammengestellt werden. Das Holzgestell ist die Basis für den Wickeltisch und später für eine Sitzbank, Tisch oder Regal.

2. Der Wickeltisch aus Bio Massivholz von Flötotto

Der Wickeltisch von Flötotto gehört zu einer Serie von Möbel aus Bio Massivholz. Das verwendete Buchenholz verströmt eine warme Atmosphäre im Kinderzimmer, kann mit jedem anderen Möbelstück dieser Serie beliebig kombiniert werden und ist in allen Räumen einer Wohnung gut aufgehoben. Wenn die Zeit des Wickelns vorbei ist, kann der Aufsatz einfach abgenommen und als Regal verwendet werden.

3. Der Wickeltisch von Leander

Das Unternehmen Leander hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinem Wickeltisch-Design den perfekten Rahmen für ein gemütliches Zusammensein zwischen Eltern und Kind zu schaffen. Dazu gehört, dass die Höhe des Tisches einstellbar ist, um einerseits die richtige Höhe fürs Windelwechsel zu haben und andererseits einen engen Kontakt mit dem Kind aufbauen zu können. Wenn die Wickeltzeit vorbei ist, kann der Tisch einfach zu einem Schreibtisch umgewandelt werden.

4. Der aufklappbare Wickeltisch von byBo design

Der Vorteil dieses Wickeltisches von byBo design ich einfach erklärt. Er wird an der Wand befestigt und ist dadurch viel platzsparender als andere Wickeltische. Die Regale im inneren des Tisches, lassen viel Platz für Pflegeprodukte oder Windel. Ein Nachteil ist, dass man immer eine Hand braucht um den Wickeltisch auf und wieder zuzuklappen. Solange das Kind noch nicht aufrecht sitzen kann, sicher ein schwierigeres Unterfangen.

5. Der Wickeltisch der Serie Bird & Berry von KUKUU

Passend zu den anderen Möbel der Kindermöbelserie bird & berry entstand auch ein Wickeltisch. Er ist eher schmal gehalten und besteht aus einer Ablage und einer Wickelfläche. Diese kann ganz leicht abgenommen werden und vereinfacht die Umplatzierung der Wickelauflage von der Ablage auf z.B. das Sofa. Wenn die Wickelzeit vorbei ist, kann die Auflage einfach abgenommen und die Ablage eigenständig benutzt werden.

6. Wickeltisch von Brio

Der schwedische Holzspielzeughersteller Brio setzt seit einigen Jahren auch auf das Designen von Babymöbeln wie Gitterbetten, Wickeltischen, Stühle oder Kinderwagen. Die Möbel sind großteils aus Holz und für den mehrmals täglichen Gebrauch gut geeignet. Der Wickeltisch ist besonders geräumig und bietet viel Platz für Pflegeprodukte und Windeln.

7. Care von Stokke

Der Wickeltisch Care von Stokke ist der Allrounder unter den Wickeltischen. Er lässt sich nach der Wickelzeit perfekt in einen Schreibtisch, ein Regal oder einen normalen Tisch umbauen. Durch sein schlichtes Design passt er sowohl ins Badezimmer wie auch ins Kinderzimmer. Zusätzlich ist es möglich, sich ganz nah an den Wickeltisch heranzustellen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mehr erfahren:

Die Schwangerschaft ist ein besonderer Abschnitt im Leben einer Frau. Nicht nur dein Leben wird auf den Kopf gestellt, wenn das Baby auf der Welt ist. Auch dein Körper verändert sich und das geht häufig mit einem neuen Körpergefühl einher. Manche Frauen begrüßen diese Veränderung, andere sind aber ehrlich unzufrieden, vor allem dann, wenn sich die Oberweite subjektiv empfunden zu ihrem Nachteil entwickelt hat. Dabei ist es vollkommen normal, dass sich die weibliche Brust verändert, es liegt sozusagen in der Natur der Dinge. Du bist dennoch unglücklich mit deinem Aussehen? Wir verraten dir, wie du diese Situation in Angriff nehmen kannst.

Üblicherweise bekommt dein Baby in den ersten Monaten seines Lebens Muttermilch oder künstlich hergestellte Säuglingsanfangsnahrung, zumeist PRE-Milch. Unter gewissen Umständen können jedoch Erkrankungen und Unverträglichkeiten dazu führen, dass du auf medizinische Milchnahrung zurückgreifen musst.

Auch wenn es möglicherweise unangenehm erscheint, wir widmen uns einem Tabuthema, das viele Frauen speziell nach der Geburt beschäftigt. Sie leiden unter Harninkontinenz, in seltenen Fällen auch unter Stuhlinkontinenz. Wenn Ausscheidungen nicht mehr kontrolliert abgegeben werden können, ist das für Betroffene eine große Belastung. Wir klären dich über die Ursachen, mögliche Therapien und den Nutzen von Beckenbodentraining auf.

Stillen ist nicht nur vollkommen natürlich, es ist auch eine sehr praktische Form, um dein Kind mit Nährstoffen zu versorgen. Schließlich ist die Muttermilch gewissermaßen immer mit dabei und in der optimalen Temperatur verfügbar. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen es dir nicht möglich ist, dein Kind zu stillen, weil du beispielsweise wieder an deinen Arbeitsplatz zurückkehrst oder dein Baby zu schwach ist, um an der Brust zu trinken. Auf Muttermilch musst du dennoch nicht verzichten: wir stellen dir unterschiedliche Methoden der Muttermilchgewinnung vor und erklären dir auch, wie man die gewonnene Milch richtig aufbewahrt.

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Was ist die Summe aus 8 und 7?
×