Statistik Austria veröffentlicht die beliebtesten Vornamen 2020

Ganz aktuell hat die Statistik Austria nun die Liste der beliebtesten Babyvornamen in Österreich für 2020 publiziert. Mit Marie und Jakob haben es zwei Aufsteiger direkt auf Platz eins geschafft. Sie sind die beliebtesten Vornamen in Österreich, die Eltern im vergangenen Jahr für ihre Neugeborenen gewählt haben.

Bewegung bei den Top 3

2020 kamen 40.669 Mädchen und 42.934 Buben in Österreich zur Welt. Die Statistik Austria hat jeweils die ersten Vornamen für Buben und Mädchen in Originalschreibweise und ohne Sonderzeichen in die Auswertung aufgenommen. 1,8 % der Eltern entschieden sich für den Mädchennamen Marie und 1,8 % der Eltern wählte Jakob. Tobias Thomas, Generaldirektor der Statistik Austria, erklärt die Dynamik in der Namensliste: „Marie ist die Top-Aufsteigerin bei den beliebtesten Babynamen des Jahres 2020. Im Vergleich zum Vorjahr ist sie gleich drei Plätze nach oben gerückt und erreicht erstmals Rang 1. Auch bei den Buben landet mit Jakob ein neuer Name auf dem Spitzenplatz. Er war neben David und Leon einer der drei Top-Aufsteiger, die sich gegenüber dem Vorjahr jeweils um zwei Plätze verbesserten. Emma und Laura sowie Paul rutschen dagegen jeweils um drei Plätze ab“.

Die Spitzenreiter bei den Mädchennamen

Marie steht 202 also auf dem ersten Platz, gefolgt von Anna auf Platz zwei und Emilia auf Platz drei. Anna und Emilia befinden sich somit auch 2020 auf den gleichen Rängen wie im Jahr davor. Emma ist im Vergleich zum Vorjahr auf den vierten Platz gerutscht, darauf folgen Mia (Rang 5), Lena (Rang 6) und Lea auf Platz sieben. Die Schlusslichter in den Top Ten der Mädchennamen 2020 bilden Johanna auf Platz 8 und Sophia auf Platz neun (sie rutscht zwei Plätze nach oben im Vergleich zu 2019 und schafft es damit unter die ersten 10). Den letzten Platz belegt der Name Laura, der in den letzten Jahren immer weiter vorne anzutreffen war.

Die Top Ten der Bubennamen

Kommen wir zu den beliebtesten Namen für neugeborene Buben. Den Spitzenplatz kann Jakob für sich behaupten. Schon in den letzten Jahren ist dieser Name beständig nach oben geklettert und heuer ist er zum ersten Mal seit 1984 auf Platz eins. Den zweiten Rang belegt David, auf dem dritten Platz folgt Maximilian, der im Vergleich zum Vorjahr zwei Plätze verloren hat und die Liste nicht mehr anführt. Auf Rang vier liegt Felix, auf Rang fünf Paul und auf Platz sechs findet sich Elias, der auch schon 2019 genau den gleichen Platz eingenommen hat. Es folgen Jonas (Platz 7), der noch nie unter die Top drei gekommen ist, und Leon (Platz 8). Die Schlusslichter bei den Buben bilden Lukas auf Platz neun und Tobias auf Platz zehn.

Interessant zu wissen: Neben der jährlichen Hitliste der Vornamen gibt es auch die Statistik der Vornamen, in der Namen gleicher Herkunft zusammengefasst und die häufigsten Schreibweisen der Namen inkludiert werden. Dadurch ergibt sich eine leicht andere Statistik für 2020 mit Anna auf Platz eins, Marie auf Rang zwei und Sophie auf dem dritten Platz. Bei den Bubennamen führt Lukas auf Rang 1, es folgen Elias (Platz zwei) und Jakob auf Platz drei.

Detaillierte Ergebnisse und die Statistiken der Vorjahre findest du hier.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mehr erfahren:

Fünf Spielsachen zur Förderung der Baby-Entwicklung

Die Geburt des eigenen Kindes ist ein schönes Erlebnis. Ist das Kleine erst einmal da, tun Mütter alles, damit es ihrem Liebling gut geht: Für das Neugeborene soll es nur das Beste sein, egal ob bei Nahrung, Kleidung oder Spielsachen. Gerade das Spielen ist für Kinder die Hauptquelle des Lernens, wobei sie wichtige Fähigkeiten und Verhaltensweisen erlernen – darunter Konzentrationsfähigkeit, Kreativität, Abstraktionsvermögen und logisches Denken.

Weiterlesen

Kindersicherheit im Auto: Aktuelle Normen und gesetzliche Vorgaben

Mit Geburt deines Babys benötigst du eine Babyschale und später einen Autokindersitz, in dem dein Kind komfortabel Platz findet und ausreichend gesichert ist. Du darfst nicht jeden x-beliebigen Sitz verwenden, sondern nur jene Modelle, die den gesetzlichen Beförderungsbestimmungen und aktuellen Sicherheitsrichtlinien entsprechen. Wie Babys und Kleinkinder grundsätzlich zu befördern sind, ist in § 106 KFG (Kraftfahrgesetz) sowie § 1c KDV (Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung) geregelt. Hinzu kommen Sicherheitsnormen, die von der EU standardmäßig festgelegt werden. Wie du deinen Nachwuchs in jedem Fall sicher transportierst und warum aktuell zwei unterschiedliche Normen gelten, erfährst du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Schlaf gut: Einrichtungsideen fürs Familienschlafzimmer

Es ist eines der Themen, das am häufigsten im Familien- und Freundeskreis und mit anderen Eltern besprochen wird: der Schlaf. In den ersten Lebensmonaten deines Babys bekommt ihr vermutlich nicht genug davon, und auch wenn die Kinder größer werden, gibt es immer wieder Phasen (z. B. Krankheit, Zahnen, Entwicklungsschub), in denen ihr mit nächtlichen Unterbrechungen umgehen müsst. Etwa bis zum Schulalter, bei manchen auch darüber hinaus, hat es sich bewährt, alle Familienmitglieder in einem Schlafzimmer unterzubringen. Das hat den Vorteil, dass ihr in der Nacht schnell reagieren könnt, wenn der Nachwuchs etwas braucht. Zudem ist es erwiesen, dass sich Kinder in der Gegenwart ihrer Eltern leichter beruhigen. Wir haben ein paar Tipps für euch, wie man ein Familienschlafzimmer so gestaltet, dass Groß und Klein einen erholsamen Schlaf und ausreichend Raum für sich finden.

Weiterlesen

Reboarder: Rückwärtsgerichteter Kindersitz im Auto

Wenn dein Baby das Licht der Welt erblickt, benötigt es eine sichere Transportvorrichtung im Auto. In den ersten Monaten verwendet man dafür üblicherweise eine Babyschale, die entgegen der Fahrtrichtung im Auto montiert wird. Dein Baby nimmt darin eine angenehme Position ein. Ab einem Gewicht von etwa 9 kg erfolgt dann der Umstieg auf die nächst größere Kindersitzgruppe. Immer beliebter werden dabei sogenannte Reboarder. Wir erzählen dir, was du über die rückwärtsgerichteten Kindersitze wissen musst, welche Vorteile die Montage eines Reboarders mit sich bringt und wie gängige Modelle in aktuellen Crashtests abschneiden.

Weiterlesen

Melde dich zum Schwanger.at Newsletter an – dich erwarten spannende Artikel, Produkttests und Gewinnspiele!

Was ist die Summe aus 2 und 9?