8. Schwangerschaftswoche

Der Embryo ist in der achten Schwangerschaftswoche bis zu 20mm lang und vieles ist im Ultraschall schon erkennbar: Die Ellbogen beginnen sich zu formen und die Entwicklung der Finger beginnt, an den Beinen sind Ansätze der Füße und sogar schon Zehen erkennbar. Alle inneren Organe sind angelegt und unter dem Gaumen bilden sich die Zahnanlagen. Auch der Herzschlag des Embryos kann wahrgenommen werden und ist mit bis zu 150 Schlägen pro Minute doppelt so schnell wie der der Mutter. Übrigens: Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft entwickelt ihr Kind schon Reflexe.

Gewichtsschwankungen von zwei Kilo am Tag sind möglich

Ihre Gebärmutter ist mittlerweile ungefähr so groß wie eine Orange und der Bauch dehnt sich. Wenn Sie im bisherigen Verlauf der Schwangerschaft ab- oder zugenommen haben: Zu diesem Zeitpunkt ist beides normal. Wassereinlagerungen können das Gewicht stark beeinflussen und Frauen, die Ihre Gewichtsveränderungen dokumentieren, werden feststellen, dass innerhalb eines Tages Schwankungen von bis zu zwei Kilo auftreten können. Lassen Sie sich davon nicht verrückt machen. Es ist gut, wenn Sie Ihre Schwangerschaft so genau wie möglich dokumentieren wollen, aber nicht jede Gewichtsveränderung ist auch aussagekräftig über, bzw. relevant für die Entwicklung Ihres ungeborenen Kindes.

Empfohlene Untersuchungen im Mutter-Kind-Pass

Der Mutter-Kind-Pass sieht insgesamt drei Ultraschall-Untersuchungen vor. Eine davon soll in der 8., 9., 10., 11. oder 12. Woche erfolgen. Weitere Ultraschall-Untersuchungen sind natürlich möglich und in manchen Fällen sogar erforderlich. Sprechen Sie mit ihrem Gynäkologen oder Ihrer Gynäkologin über die Kosten für zusätzliche Untersuchungen.


Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.