12. Schwangerschaftswoche

Gegen Ende der 12. Schwangerschaftswoche ist der Fötus um die  5 bis 6 cm groß und hat ein Gewicht von etwa 14g. Alle Anlagen sind schon vorhanden, ab nun wächst das ungeborene Kind „nur noch“. Die Knochen werden härter, Haare und Nägel wachsen und die Genitalien formen sich aus. Noch ist das Geschlecht aber nicht klar erkennbar. Zu diesem Zeitpunkt produziert das Gehirn schon Hormone und die Nieren beginnen Urin zu produzieren.

Ein wichtiger Meilenstein ist erreicht

Die meisten Fehlgeburten oder Spontanaborte ereignen sich bis zur 12. Schwangerschaftswoche, weswegen viele bis dahin ihre Schwangerschaft nicht bekannt geben wollen. Jetzt haben Sie also bereits einen wichtigen Meilenstein erreicht und groß verheimlichen können Sie die Veränderungen Ihres Körpers auch gar nicht mehr. Ihre Brüste dürften schon ziemlich gewachsen sein, manche Frauen legen bis zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels um eine ganze Körbchengröße zu. Und auch ihr Bauch wächst und wächst.

Schwangerschaftsstreifen lassen sich nicht vermeiden

Durch die Dehnung der Haut entstehen helle Dehnungsstreifen, die auch als Schwangerschaftsstreifen bezeichnet werden. Zusätzlich kann eine Linie vom Schambein bis zum Bauchnabel verlaufend sichtbar werden, die so genannte Linea Nigra. Die Linea Nigra entsteht nicht durch Risse in Hautschichten, sondern ist eine hormonell bedingte Farbveränderung der Haut. In den meisten Fällen bildet sie sich nach der Schwangerschaft wieder zurück. Auch an anderen Stellen kann es zu hormonell bedingten Farbveränderungen der Haut kommen: Es kann passieren, dass Sie mehr Sommerspossen bekommen oder die Sommersprossen, die Sie haben, dunkler werden. Bei manchen Frauen erscheint auch eine so genannte „Schwangerschaftsmaske“, Flecken dunklerer Haut im Gesicht oder am Hals, die nach der Schwangerschaft wieder zurück gehen.



Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.