1. Schwangerschaftswoche

Die Schwangerschaft beginnt – zumindest rechnerisch - schon vor der Befruchtung. Da der genaue Zeitpunkt nur schwer bestimmbar wäre, richtet sich der Beginn der Schwangerschaft nach der letzten Periode: der erste Tag der letzten Monatsblutung ist der Beginn der ersten Schwangerschaftswoche. In der ersten Schwangerschaftswoche bist du genau genommen also noch gar nicht schwanger, du menstruierst vielleicht sogar noch. Das Alter deines ungeborenen Kindes beträgt aufgrund dieser Rechnungsweise daher effektiv immer circa zwei Wochen weniger als die angegebene Schwangerschaftswoche (Beispiel: wenn du in der 16. Schwangerschaftswoche bist, ist dein ungeborenes Kind 14 Wochen alt.). Durchschnittlich dauert eine Schwangerschaft um die 280 Tage, also 40 Wochen, vom ersten Tag der letzten Periode bis zur Geburt deines Kindes.

Schwangerschaftsplanung bedeutet auch Ernährungsumstellung

Wenn du eine Schwangerschaft bewusst planst, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt, um dich ein wenig auf diese besondere Zeit vorzubereiten sowie Gewohnheiten zu ändern. Du kannst dich beispielsweise schon einmal mit den Ernährungsempfehlungen für Schwangere vertraut machen und aufhören zu rauchen. Zusätzlich raten ÄrztInnen zur Einnahme von Folsäure-Präparaten; dies gilt vor allem für Frauen, die lange die Pille genommen haben.  Außerdem solltest mit deinem Hausarzt oder deiner Hausärztin abklären, welche Medikamente du auch in der Schwangerschaft weiternehmen darfst bzw. welche Alternativen es gibt. Selbstverständlich betrifft dies nicht nur verschreibungspflichtige, sondern auch frei erhältliche Medikamente. Wer möchte, der schränkt auch seinen Alkohol- und Koffeinkonsum ein. Das ist nämlich förderlich für die Fruchtbarkeit.

Unser Tipp:

Viele Frauen verhüten mit der Pille, da sie bei richtiger Anwendung als besonders sicheres Verhütungsmittel gilt. Wenn du schwanger werden möchtest, solltest du deinem Zyklus etwas Zeit geben, um sich wieder einzupendeln. Nach dem Absetzen der Pille dauert es 6-8 Wochen, bis sich dein Zyklus normalisiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass du zu diesem Zeitpunkt sofort schwanger werden kannst. Manchmal reagiert der Körper auf die Umstellung im Hormonhaushalt mit Zyklusstörungen oder Zwischenblutungen. Wie rasch du Eissprung und deine Tage wieder regelmäßig bekommst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Manche Frauen werden schnell schwanger, andere müssen sich über mehrere Monate hinweg gedulden. Die Methode der natürlichen Familienplanung hilft dir in dieser Phase dabei, deinen Körper besser kennenzulernen. Du kannst sie nach einer Schwangerschaft auch weiterführen, um auf natürliche Art zu verhüten.


Erhalte Produktproben, Gutscheine und Informationen zu Aktionen von BabyForum.at

Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.