bebejou Information

14. Schwangerschaftswoche

Sie müssen im Geburtsvorbereitungskurs Atemübungen machen? Auch der  Fötus beginnt ab der 14. Schwangerschaftswoche Ein- und Ausatembewegungen zu üben. Zusätzlich wächst er in dieser Woche sehr viel: Der Hals wird länger, die Augen und Ohren entwickeln sich weiter und das Kinn formt sich aus, wird angehoben und liegt nicht länger auf der Brust. Spürbar ist es nicht, aber die Hände können schon bewegt werden. Der Fötus nimmt alle Nährstoffe über die Plazenta auf. Das bedeutet: Alle Stoffe, die Sie Ihrem Körper zuführen, führen Sie auch dem Ihres ungeborenen Kindes zu. Das betrifft Nahrung genauso wie Rauchen. Machen Sie sich genau mit den Ernährungsempfehlungen für Schwangere vertraut.

Unterleibsschmerzen müssen kein schlechtes Zeichen sein

Der Hormonhaushalt reguliert sich im zweiten Trimester der Schwangerschaft und damit verschwinden auch die meisten Beschwerden. Da die Gebärmutter aber stetig wächst, sind Unterleibsschmerzen möglich. Schließlich werden die Bänder, die die Gebärmutter halten, durch das Wachsen stark gedehnt. Verstopfungen, Blähungen und ähnlichen Beschwerden, die sehr wahrscheinlich auftreten, weil die Gebärmutter auf den Verdauungsapparat drückt, kann durch vermehrte Zuführung von Kohlehydraten vorgebeugt werden.

Auch in der Schwangerschaft kann Sport getrieben werden

Wenn es vorher wegen starker Beschwerden nicht möglich war, können Sie in der 14. Schwangerschaftswoche vermutlich wieder mit Sport anfangen. Der wachsende Bauch ist dabei – anders als vielleicht beim Schlafen – kein Hindernis. Auch die Brüste sind mittlerweile sichtbar größer. Der Körper bereitet sich schon jetzt auf das Stillen vor, die Brustwarzen werden dunkler und Adern an den Brüsten sind deutlicher zu sehen.



Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.