17. Schwangerschaftswoche

Abbildung Entwicklung des Babys in der 17. Schwangerschaftswoche

Hast du während der Schwangerschaft zugenommen? Dann befindest du dich in guter Gesellschaft, denn auch beim Fötus setzt unter der Haut Fett an. Und das ist erst der Anfang, denn ein Großteil der Fettablagerungen erfolgt in den letzten Schwangerschaftswochen. Ab sofort benötigt der Fötus viel Kalzium, denn Knorpelgewebe verhärtet sich und wird zu Knochen. Das solltest du bei der Ernährung berücksichtigen. Reflexe wie Schlucken, Saugen, Zwinkern, Gähnen und auch Schluckauf treten mittlerweile beim Fötus auf. Insbesondere letzteres entgeht wohl keiner werdenden Mutter.

Wassereinlagerungen verursachen mehr als nur Gewichtszunahme

Durch die Gewichtszunahme und vor allem den höheren Wasseranteil in deinem Körper verändert sich nicht nur deine Figur, sondern eventuell auch deine Sehstärke. Ja, die Sehstärke. Das liegt daran, dass sich die Form der Augäpfel verändert. So kann es kommen, dass Kontaktlinsen plötzlich nicht nur von der Stärke, sondern auch von der Form her nicht mehr passen. Sollte die Veränderung sehr stark sein, führt der erste Weg zum Optiker, denn wenn du mit deiner jetzigen Brille schlecht siehst, kann dies Kopfschmerzen verursachen und beispielsweise im Straßenverkehr zu Gefährdungen führen. Meistens verbessert sich die Sehstärke nach der Entbindung wieder.

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Auch Rückenschmerzen stehen in der Schwangerschaft auf der Tagesordnung. Dein Körper trägt mehr Gewicht mit sich herum und vielleicht nimmst du unbewusst eine schonende Fehlhaltung ein, die wiederum langfristig Schmerzen verursacht. In einem Kurs für Schwangerschaftsgymnastik lernst du, mit einfachen Maßnahmen deinen Rücken zu entlasten.

Untersuchungen nach dem Mutter-Kind-Pass

Zwischen der 17. und 20. Schwangerschaftswoche steht die zweite Mutter-Kind-Pass-Untersuchung an. Vermutlich hast du den Termin dafür schon bei der ersten Mutter-Kind-Pass Kontrolle bekommen. Dein Arzt/deine Ärztin wird eine gynäkologische Untersuchung durchführen, sowie routinemäßig Harn, Blutdruck und Gewicht kontrollieren. Außerdem ist eine interne Untersuchung vorgesehen. Dafür ist dein Hausarzt/deine Hausärztin oder ein Facharzt für interne Medizin zuständig. Bei dem Check wird dein Allgemeinzustand erhoben.

Unser Tipp

Vielleicht hast du es ja schon bemerkt, schön langsam ändern sich dein Bauchumfang und deine Figur. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um dich nach passender Schwangerschaftsmode umzusehen. Beliebt sind Jeans mit weichem Bündchen, die gewissermaßen mit deinem Bauch mitwachsen. Es gibt mittlerweile auch schon viele Oberteile, die du in der Stillzeit verwenden kannst. Du trägst sie während der Schwangerschaft als Umstandsoutfit und sobald du stillst, leisten sie als Still-Top/Pullover gute Dienste. Wenn du noch nicht auf Jeans für Schwangere umsteigen möchtest, ist eine Hosenerweiterung vielleicht etwas für dich. Dabei handelt es sich um clevere Stoffstücke, die du in den Hosenbund deiner Jeans einsetzen kannst.


Erhalte Produktproben, Gutscheine und Informationen zu Aktionen von BabyForum.at


Kostenlose Produktproben mit Babyforum.at! Trag dich ein.