Filmtrailer

In den Themenbereichen rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt un dem Aufwachsen mit Kindern finden sich eine Reihe spannender Filme und Dokumentationen. Hier eine interessante Auswahl.

KINDHEIT

Diese Dokumentation der norwegischen Regisseurin Margreth Olin beschäftigt sich mit unterschiedlichsten Aspekten der frühkindlichen Erziehung. Die Filmemacherin begleitet die Kinder eines alternativ-pädagogischen Kindergartens, sie beobachtet sie im täglichen Spiel und bei ihren Abenteuern im nahegelegenen Wald.

„Kindheit“ wirft einen Blick über den Tellerand, ohne jedoch zu bewerten oder zu romantisieren. Im Hintergrund steht dabei stets die Frage, was Pädagogik in jungen Jahren leisten kann.



Nicht von schlechten Eltern (Cry baby, cry)

Schlaflose Nächte, Streit mit dem Partner, ein Baby, das stundenlang untröstlich weint: frisch gebackene Eltern stehen oft vor einer immensen Herausforderung. Regisseur Antonin Svoboda hat drei Familien im ersten Lebensjahr begleitet, ihre Schwierigkeiten als auch ihre Arbeit mit dem Therapeuten Thomas Harms dokumentiert. In ruhigen Aufnahmen zeigt „Nicht von schlechten Eltern“, wie sich Paare in ihre Rolle als Elternteil neu einfinden, welche Probleme aus der neuen Konstellation entstehen können und welche Lösungsansätze es dafür gibt.



MEINE NARBE – Ein Schnitt ins Leben

Eine Geburt ist ein besonderes Erlebnis, das manchmal mehr als nur eine sichtbare Narbe hervorbringt. „Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben“ lässt Mütter, die einen traumatischen Kaiserschnitt erlebt haben zu Wort kommen. Sie erzählen von ihren Ängsten, dem Gefühl der Ohnmacht und der Sorge um das eigene Kind. Auch ein Vater, der beim Kaiserschnitt seines Kindes anwesend war, erzählt davon, wie belastend er die Situation empfunden hat.

Mirjam Unger und Judith Raunig schaffen mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm ein Bewusstsein für Geburtstraumata und mögliche Folgeerscheinungen.


Secret Life Of Babies

In dieser BBC-Dokumentation, die von der Oxford Scientific Film-Gesellschaft produziert wurde, dreht sich alles um die geheime Welt der Babies. Auch wenn sie noch so klein sind, besonders in den ersten Lebensjahren ist der frühkindliche Organismus ein Wunderwerk. Beinahe täglich lernen Babies etwas Neues dazu, sie entwickeln komplexe Fähigkeiten und lernen mit extremen körperlichen Belastungen umzugehen.

Ein Film, der nicht nur jene fasziniert, die bislang wenig mit kleinen Kindern zu tun hatten, auch für Eltern liefert er spannende neue Erkenntnisse.



One Birth at a time

Wer sich für eine Geburt in den eigenen vier Wänden entscheidet, der benötigt Mut und jede Menge Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Genau um dieses Vertrauen dreht sich der Film „One Birth at a Time“. Er erzählt die Geschichte von Julia, die ihr drittes Kind zu Hause entbunden und dafür eine positive und ruhige Atmosphäre geschaffen hat. Unterstützt wurde sie dabei von einer professionellen Hebamme und ihrem Partner.


Geburt (2009)

Silvia Haselbeck und Erich Langjahr begleiten Familien und ihre Hebammen auf dem Weg zur Geburt, bei der Entbindung und direkt danach. Sie zeigen die Geburt als natürliches, körperliches Erlebnis, als Kraftakt und elementares Ereignis. ZuschauerInnen dürfen miterleben, wie sich Gebärende ihren Ängsten stellen, wie wichtig das Vertrauen zur Hebamme ist und wie intensiv eine Geburt Mann und Frau verbindet.


Melde dich für unseren Newsletter für Rabatte, Gewinnspiele & Aktionen an:

×